Permalink

1

Spieltagsvorschau: Germania Halberstadt (H)

Regionalliga Nordost, 17. Spieltag, 22.02.2015

Endlich ist es wieder soweit! Am Sonntag empfängt der 1. FC Magdeburg den Nachbarn aus Halberstadt zum lang ersehnten Auftakt ins Pflichtspieljahr 2015. Dass man nach der langen Winterpause in und um Magdeburg wieder bzw. weiterhin heiß ist auf blau-weißen Fußball erkennt man auch gut daran, dass der Verein über 430 Rückrunden-Dauerkarten absetzen konnte – und damit deutlich mehr als noch im Vorjahr zum gleichen Zeitpunkt. Nimmt man dann noch den ebenfalls ziemlich gut laufenden Tageskarten-Vorverkauf dazu, könnte es gegen die Mannschaft aus dem Harzvorland doch eine recht ordentliche Kulisse geben. Bleibt zu hoffen, dass der Magdeburger Anhang dann nach 90 Minuten auch zufrieden nach Hause geht.

Beim VfB Germania Halberstadt denke ich an…

…das Landespokalfinale 2013, als wir kurz vor Schluss im eigenen Stadion das 0-1 kassierten, quasi mit der letzten Aktion in der regulären Spielzeit ausgleichen konnten und dann in der Verlängerung mit 3-1 gewannen. Torschütze zum 1-1 war seinerzeit übrigens ein gewisser Florian Beil, der inzwischen – richtig – für Halberstadt die Töppen schnürt. Was für ein Spiel! Es war außerdem der Höhepunkt einer bemerkenswerten Saison 2012/2013, die fast schon Phönix-aus-der-Asche-Potential hatte, wenn man bedenkt, dass wir im Spieljahr zuvor tatsächlich Letzter wurden…

Spieler vom VfB Germania Halberstadt, die mir spontan einfallen, sind…

…eine ganze Menge. Aktuell stehen mit Danilo Dersewski, Kevin Nennhuber, Christopher Reinhard, Telmo Teixeira-Rebelo, Florian Beil und Christopher Kullmann gleich 6 Spieler im 24er-Kader der Gäste, die eine mehr oder weniger erfolgreiche blau-weiße Vergangenheit haben. Der interessanteste Name ist dabei vielleicht Kullmann, der sogar einige Bundesligaminuten für Borussia Dortmund in der Vita stehen hat, nachdem er sich dort kurzzeitig von der zweiten in die erste Mannschaft hocharbeiten konnte. Die letzten Jahre liefen dann aber nicht mehr ganz so erfolgreich und waren von häufigen Vereinswechseln geprägt, allein im Jahr 2014 stand Kullmann mit dem FC Homburg, Hessen Kassel und eben Halberstadt bei drei verschiedenen Clubs unter Vertrag. Die ganz große Karriere sieht sicherlich anders aus und mit 28 Jahren ist es auch alles andere als wahrscheinlich, dass die Bundesliga noch einmal zu einer ernsthaften Option wird. Nun also Halberstadt und ich bin ehrlich gespannt, wie sich Kullmann gegen seinen Ex-Club, bei dem er einst seine Laufbahn begann, so präsentieren wird. Ein Tor hat er jedenfalls in bisher 13 Einsätzen für Halberstadt noch nicht erzielt.

Die Halberstädter Fanszene…

…wächst und ist eigentlich nicht unsympathisch, wenn man mal von den obligatorischen erlebnisorientierten Jugendlichen absieht, die sich gerade bei Spielen gegen uns angestrengt zu profilieren versuchen und dann gern mal einen auf ‘dicke Hose’ machen. Man darf gespannt sein, wie viele Anhänger die “Ultras Halberstadt” am Sonntag wohl so mobilisieren bzw. zum Support animieren können und wer weiß, vielleicht gibt es ja sogar wieder ein kleine Choreo. Wer mehr zur oder über die Halberstädter Fanszene erfahren möchte, dem seien der “VfB Germania Halberstadt-Blog” auf Facebook und die offizielle Fanpage ans Herz gelegt.

Das letzte Spiel…

…gewannen die Vorharzer zuhause mit 4-2. Schlimme Begegnung aus unserer Sicht, sodass es einiges wieder gutzumachen gilt.

Bei uns…

…herrscht Euphorie und können es auch die Spieler, so zumindest ist es aus den Medien zu entnehmen, kaum erwarten, endlich wieder loszulegen. Natürlich möchte man mit einem Sieg starten und natürlich wähnt man sich gut vorbereitet auf den kommenden Gegner im Speziellen und die große Mission ‘Aufstieg’ im Allgemeinen. Kürzlich bekräftigte Kapitän Sowislo im Interview mit der Volksstimme noch einmal, dass das Saisonziel ‘Meisterschaft und Relegation’ lautet und dass die Mannschaft das Erreichen dieser Zielsetzung ganz allein selbst in der Hand hätte. Nun denn.

So ein erstes Spiel nach einer langen Pause ist natürlich auch immer mit ein wenig Unsicherheit behaftet; ein guter Start wäre natürlich Gold wert. Gespannt bin ich, welche Lösung Trainer Härtel für den verletzungsbedingten Ausfall von Niklas Brandt findet. Ansonsten sind alle Stammkräfte der Hinrunde an Bord, sodass es wohl keine allzu großen Überraschungen in der Aufstellung geben wird.

Die Partie aus Sicht des Gegners:

Henri Fuchs, der erst seit der Winterpause bei den Halberstädtern das Traineramt ausübt, mit einem interessanten Interview bei FuPa und der Aussage, dass man natürlich gewinnen wolle, während wir aus Sicht der Gäste gewinnen müssen. Fuchs erwartet eine geordnete Mannschaft und insgesamt einen starken Gegner, dem man aber “alles abverlangen” und “am Ende sehen” werde, was so dabei rumkommt.

Stephan Grabinski, seines Zeichens sportlicher Leiter in Halberstadt und in der lokalen Fußballszene ja auch kein Unbekannter, mit einem Videointerview beim MDR und der Aussage, dass es für die Germania vor allem darum gehe, sich Rückenwind für die kommenden Aufgaben zu holen und sich so schnell wie möglich aus der Abstiegszone zu verabschieden. Man wolle mit der besten Mannschaft antreten und fährt schon nach Magdeburg, um auch etwas mitzunehmen.

Der FCM gewinnt, weil…

…wir an unsere Siegesserie aus 2014 anschließen werden und sich unsere Jungs auf dem Rasen der stimmgewaltigen Unterstützung von der Nordtribüne sicher sein können. Ihr auf dem Rasen – wir auf den Rängen!

Sonst noch:

Das Spiel wird live im MDR übertragen, was den Anreiz, da richtig gut auszusehen, sowohl für die Spieler auf dem Platz als auch für die Jungs und Mädels in den Kurven noch ein Stückchen erhöhen dürfte. Ich bin sehr gespannt und vor allem aber erst einmal froh, dass es endlich wieder losgeht!

Ein Hinweis noch in eigener Sache: Ich bin ja derzeit, wie hier schon mal kundgetan, auf der Suche nach Fan-Geschichten aus den letzten 50 Jahren 1. FC Magdeburg. Entstehen soll daraus ein Buch mit dem Titel “111 Gründe, den 1. FC Magdeburg zu lieben”. Wenn Ihr (falls nicht schon geschehen) also auch eine Anekdote zum Club beisteuern möchtet und/oder mal ein Gesicht zum Buchprojekt oder zum Blog braucht, kommt doch am Sonntag ins Stadion! Ihr findet mich vor dem Spiel an der FanRat-Bude hinter der Nordtribüne. Ich freue mich sehr auf spannende Gespräche!

1 Kommentar

  1. Pingback: Spieltagsvorschau: Germania Halberstadt (H) | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.