Permalink

0

Ein Spiel, zwei Perspektiven: SV Wehen Wiesbaden (A)

Wiesbaden

Sechstes Rückrundenspiel, sechste Niederlage, wieder kein eigenes Tor. Das liest sich gruselig und ist es auch, lässt aber außer Acht, dass der 1. FC Magdeburg am 26. Spieltag beim SV Wehen Wiesbaden eine insgesamt gute Leistung zeigte. “Nützt alles nix, solange wir nicht punkten”, sagen die einen. “Darauf lässt sich aufbauen, vielleicht gibt’s ja doch noch Hoffnung”, sagen die anderen. Wie man den Auftritt in Hessens Landeshauptstadt bewertet, hängt wohl maßgeblich davon ab, welcher Weltsicht man anhängt. Hier jedenfalls ist unsere Einordnung der Begegnung:
Weiterlesen →

Permalink

2

Ein Spiel, zwei Perspektiven: SC Verl (H)

SC Verl

Das Einschwören der Mannschaft beim Training. Mut machende Spruchbänder überall in der Stadt. Eine entsprechende Zaunfahne im Stadion. Ein neuer Trainer, der wieder so ein bisschen Hoffnung verbreiten konnte und mit seinen Ausführungen vor der Partie durchaus Lust auf den Spieltag machte. Und dann so eine Leistung, die mit “epochaler Abfuck” noch schmeichelnd umschrieben ist. Der Auftritt gegen den SC Verl war in so ziemlich allen Belangen die Maximalkatastrophe und für den weiteren Saisonverlauf wohl eher Gift als Kraftspender. Unser Blick auf die Begegnung am 25. Spieltag:
Weiterlesen →

Permalink

0

Ein Spiel, zwei Perspektiven: Türkgücü München (A)

Türkgücü München

Christian Titz brachte in seiner ersten Partie als Cheftrainer des 1. FC Magdeburg einigen (er)frischen(den) Wind, aber leider noch nicht den gewünschten Erfolg: Mit 1:2 verliert der FCM auch sein viertes Rückrundenspiel, zeigt dabei bis zum einsetzenden Schneetreiben in München aber eine überwiegend gute Leistung gegen Aufsteiger Türkgücü. Der Blick auf die Begegnung am 24. Spieltag:
Weiterlesen →

Permalink

0

Raus aus der Blase

Kritik

Leute, heute mal ein kurzer Blogbeitrag in eigener Sache:

In letzter Zeit gab es häufiger kritisches Feedback zum Podcast dergestalt, dass wir gegenüber den Geschehnissen rund um unseren Verein ziemlich negativ eingestellt seien. Diese Einstellung würde dazu führen, dass positive Entwicklungen und Aspekte von uns gar nicht mehr thematisiert werden und wenn doch, würden wir sie direkt wieder negativ ausdeuten. Soll heißen: Egal, was passiert, Club, Vereinsführung, sportliche Leitung und Trainer(team) können es uns im Moment ohnehin nicht recht machen, alles ist schlimm, der Himmel nur noch grau und selbst, wenn die Sonne scheint, wünschen wir uns eine kleine Regenwolke über unseren Köpfen, damit wir bloß nicht unsere Meinung ändern müssen.

Ich übertreibe jetzt natürlich wieder, denke aber auch: Grundsätzlich ist an dieser Kritik was dran. Weiterlesen →

Permalink

0

Ein Spiel, zwei Perspektiven: SG Dynamo Dresden (H)

Dynamo Dresden

Drei Spiele, drei Niederlagen, 0:5 Tore, so die bisherige Bilanz des 1. FC Magdeburg in der Rückrunde. Auch im Duell mit dem alten Rivalen aus Dresden gab es für den Club nichts zu holen, wenngleich das Team von Trainer Thomas Hoßmang auf dem Acker im Heinz-Krügel-Stadion nicht so sang- und klanglos unterging wie noch zuletzt gegen den TSV 1860 München. Am Ende waren es schlechte Entscheidungen vor dem Tor und eine Slapstick-Abwehr-Situation, die die Punkte kosteten. Irgendwie passt das perfekt in das Bild, das der 1. FC Magdeburg derzeit abgibt. Es ist traurig. Der Blick auf das Duell mit der SG Dynamo Dresden:
Weiterlesen →

Permalink

3

Ein Spiel, zwei Perspektiven: TSV 1860 München (H)

1860 München

21. Spieltag, der 1. FC Magdeburg verliert sang-, klang- und planlos gegen den TSV 1860 München und plötzlich ist es wieder mit voller Wucht da, das Bangen um den Club. Und bei den Mitarbeitenden im Verein, sicher nicht erst seit dieser Partie, die Angst um den eigenen Arbeitsplatz. Die Ohnmacht, die sich an die Erkenntnis knüpft, als Fan derzeit eigentlich keinen Einfluss nehmen zu können und zusehen zu müssen, wie der FCM nach einem kurzen, ganz kurzen Zwischenhoch einigermaßen ungebremst Richtung Regionalliga taumelt. Immer noch, eigentlich, wenn man ehrlich ist. Und dabei ist die verbesserte Stimmung, die sich zwischenzeitlich ja durchaus auch eingestellt hatte, gerade einmal drei Partien her. Irre. Der Blick auf das ungleiche Duell mit den Münchener Löwen:
Weiterlesen →

Permalink

3

Ein Spiel, zwei Perspektiven: Hallescher FC (A)

HFC

Es war klar, dass der 1. FC Magdeburg nicht plötzlich jedes Spiel gewinnen wird. Weniger klar ist allerdings, warum es das Trainerteam bei einem Kader, der 32 Spieler umfasst, innerhalb von acht Tagen drei Mal mit der nahezu identischen Startformation versucht. Man braucht vermutlich kein Sportwissenschaft-Studium, um zu verstehen, dass auch bei den besten konditionellen Grundlagen dann irgendwann mal die Körner fehlen. Tja, und wenn man hinten raus nicht nur Zweikämpfe, sondern auch noch das Duell auf der Trainerbank verliert (zum zweiten Mal), steht man eben zum Rückrundenauftakt mit leeren Händen da. Der Blick auf die Begegnung am 20. Spieltag:
Weiterlesen →

Permalink

2

Ein Spiel, zwei Perspektiven: MSV Duisburg (A)

MSV Duisburg

Spiel gedreht! In Duisburg gewonnen! Direkten Konkurrenten im Abstiegskampf geschlagen! Und: Genau so ins Spiel gegangen, wie man es erwarten oder zumindest hoffen durfte, bis der Gegentreffer aus dem Nichts die bis dahin gut geölte FCM-Maschine erst einmal wieder in den Wartungsmodus versetzte. Klar, es war längst nicht alles perfekt, was im Nachholspiel zur 17. Runde zu sehen war, und dennoch: Das war ein Big Point zum formalen Abschluss der Hinrunde und noch dazu einer, der der geschundenen Fan-Seele richtig gut getan hat. Der Blick auf die Begegnung im Wedaustadion:
Weiterlesen →

Permalink

0

Ein Spiel, zwei Perspektiven: Spielvereinigung Unterhaching (A)

Spielvereinigung Unterhaching

Wenn das mal nicht drei richtig wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg waren! Und völlig egal, wie unterschiedlich die Partie und der Erfolg bei der Spielvereinigung Unterhaching in der blau-weißen Fanszene bewertet werden – unter dem Strich fühlt es sich einfach verdammt gut an, erstmals seit dem 28.11.2020 als Clubfan wieder auf der Siegerseite zu stehen. Ob die anderthalb guten Auftritte (Saarbrücken mitgerechnet) schon für eine Trendwende reichen, wird sich in den kommenden Wochen freilich erst noch zeigen müssen. Festhalten lässt sich aber jetzt schon: Mit den Verpflichtungen von Sané und Granatowski hat Otmar Schork erst einmal nicht allzu viel falsch gemacht. Und wenn dann auch Sören Bertram noch seinen Torriecher wiederfindet und wunderschön zur Entscheidung netzt – tja, dann gewinnst Du so ein Auswärtsspiel eben völlig verdient. Der Blick auf die Begegnung:
Weiterlesen →

Permalink

3

Ein Spiel, zwei Perspektiven: 1. FC Saarbrücken (H)

Saarbrücken

Wird das noch irgendwie was in dieser Saison? Das letzte Ergebnis gegen den 1. FC Saarbrücken lässt die Hoffnung weiter schwinden, dass es der FCM noch einmal schafft, sich am eigenen Schopf aus der hausgemachten Misere zu ziehen. Entgegen der letzten Partie gegen Uerdingen präsentierte sich der Club diesmal zwar formverbessert, steht aber mit leeren Händen da. Dann doch lieber Graupenfußball, dafür aber wenigstens Punkte? Ach, ach, es bleibt eben schwierig. Die Gedanken zum Auftritt im Nachholspiel zum 16. Spieltag:
Weiterlesen →