Permalink

1

Spieltagsvorschau: BFC Dynamo (H)

Regionalliga Nordost, 28. Spieltag, 10.05.2015

Es ist schon ganz schön krass, was in einer Woche so alles passieren kann: Da verlängert der Top-Torjäger seinen Vertrag vorzeitig bis 2016, nachdem vorher bereits eine weitere Neuverpflichtung für das Spieljahr 2015/2016 bekannt gegeben wurde. Da gibt es die Nachricht, dass Stammkeeper Jan Glinker sehr wahrscheinlich bis zum Saisonende ausfällt, aber zur Relegation doch wieder fit sein will. Und dann lehnt der Nordostdeutsche Fußballverband auch noch einen Antrag vom Club und dem FSV Zwickau ab, aus Gründen der Chancengleichheit mit dem feststehenden Relegationsgegner aus Offenbach den letzten Spieltag um einen Tag nach vorn zu verschieben. Eigentlich wären all diese Punkte eigene Beiträge wert, würde nicht derzeit auch außerhalb der blau-weißen Welt so einiges passieren, was dann doch ein höheres Maß an Zeit und Aufmerksamkeit fordert. Ach ja, Fußball gespielt wird am kommenden Wochenende irgendwie auch noch. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern das nächste so genannte Traditionsduell gegen den ehemaligen Schiebemeister aus Berlin, den BFC Dynamo. Drei Tage vor der Begegnung sind bereits über 8.500 Karten verkauft, mit einer tollen Kulisse darf also gerechnet werden.

Beim BFC Dynamo denke ich an…

…die Farbe weinrot, die DDR-Oberliga und an Erich Mielke. Außerdem kommt mir sofort die Relegation 2001 in den Kopf – dort setzten wir uns am Ende deutlich durch und stiegen in die damals drittklassige Regionalliga auf. Unvergessen die Szenen nach Rückspielende, als ich das allererste Mal in meinem Leben auf dem heiligen Rasen stand und mit mir damals größtenteils wildfremden Menschen um die Wette jubelte. Nur um in den Tagen danach mit noch mehr Menschen um die Lizenz für die 3. Liga zu bangen und Zeuge eines unfassbaren Spenden- und Rettungsmarathons zu werden, der eigentlich nur 48 Stunden dauerte und letzten Endes wenigstens ein Jahr Drittklassigkeit sicherte. Beide Geschichten – also die zur Relegation und die zur anschließend erfolgte Lizenzsicherung – sind im Herbst übrigens in “111 Gründe, den 1. FC Magdeburg zu lieben” noch einmal nachzulesen ;-).

Spieler vom BFC Dynamo, die mir spontan einfallen, sind…

…Christof Köhne und aus aktuellem (Transfergerüchte-)Anlass Lukas Novy. Ersterer spielte von 2009 bis 2012 für die Größten der Welt und gefiel mir damals durch seine beinharte Verteidigung und seinen ordentlichen Einsatz. Lukas Novy wiederum ist Rechtsverteidiger und wird in den letzten Tagen häufiger als Neuzugang für die kommende Saison ins Spiel gebracht, was natürlich sofort die Frage nach den weiteren Plänen von Nico Hammann aufwirft… Sollte uns der torgefährlichste Abwehrspieler der Regionalliga verlassen, wäre Novy sicherlich kein ganz so schlechter Ersatz. Von seinen Fähigkeiten wird man sich allerdings in der kommenden Partie nicht überzeugen können – Novy fehlt dem BFC derzeit verletzungsbedingt.

Die Berliner Fanszene…

…ist berühmt-berüchtigt, aber längst nicht mehr nur auf das Hooligan- und Haudrauf-Image zu reduzieren, das ihr lange anhaftete und das scheinbar immer dann gern bemüht wird, wenn irgendwelche Medien dringend mal wieder Klicks und/oder Auflage brauchen. Rund um die ‘Ultras BFC’ hat sich inzwischen eine recht stimmungsvolle Kurve entwickelt, die hoffentlich auch bei ihrem Gastspiel im HKS ordentlich Gas geben wird. Man darf gespannt sein, immerhin rückt der BFC unter anderem mit 13 Fan-Bussen an.

Zuletzt größer in den Medien war der Anhang des BFC im Zusammenhang mit dem Spiel gegen die Zwote von Union Berlin. Zur unsäglichen Medienberichterstattung in diesem Zusammenhang empfehle ich diesen hervorragenden Beitrag von Frank Willmann im Tagesspiegel.

Auf Youtube findet sich indes noch eine recht interessante Reportage zur Relegation 2001, die auch fanseitig einige Einblicke liefert und eine Idee davon gibt, wie es 2001 beim BFC so aussah…

Das letzte Spiel…

…gewannen wir im Jahn-Sportpark mit 1-0.

Bei uns…

…fällt, wie gesagt, Jan Glinker bis auf weiteres aus und übernimmt Matthias Tischer seinen Platz zwischen den Pfosten. Das ist sicherlich in dieser Phase der Saison ärgerlich, aber aus meiner Sicht überhaupt kein Problem, weil auch Tischer die nötige Klasse hat, um uns zum Staffelsieg zu verhelfen. Verletzungsbedingt außerdem nicht dabei sein können Marcel Schlosser und Morris Schröter (für den die Saison mit einem Mittelfußbruch auch definitiv beendet ist), dafür rückt Steffen Puttkammer nach seiner Gelbsperre wieder in die Mannschaft und ist vielleicht Nicolas Hebisch auch wieder voll einsatzbereit.

Die Partie aus Sicht des Gegners:

Ausser einer Fan-Info mit den üblichen Themen ‘Anreise’, ‘Kartenerwerb’ etc. ist auf der Homepage vom BFC drei Tage vor der Begegnung noch nichts zur Partie zu finden, auch die Facebook-Seite wartet (noch) nicht mit einem Vorbericht auf.

Der FCM gewinnt, weil…

…es vor der Relegation gegen Offenbach das letzte Saisonspiel gegen einen richtig attraktiven Gegner ist, bei der die Paarung noch einmal den einen oder anderen zusätzlichen Zuschauer ins Stadion locken wird. Die entsprechend stattliche Kulisse und eine engagierte Leistung auf dem Rasen werden unsere Jungs zum Sieg tragen.

Sonst noch:

Dass der NOFV vieles ist, nur mit einiger Sicherheit nicht unbedingt Interessenvertreter seiner Mitglieder, ist ja nicht erst seit der Sache mit dem VFC Plauen bekannt. Dass der Verband jetzt allerdings so derart offensichtlich kein allzu gesteigertes Interesse an den Tag legt, den 1. FC Magdeburg in der kommenden Saison in Liga 3 spielen zu sehen, ist dann doch, nun ja, ein ganz schönes Ding. Natürlich ist es in gewisser Weise immer ein Totschlagargument, auf die Polizei und die so genannten “Sicherheitslage” zu verweisen, wenn es um die Entscheidung geht, ob man zwei Spiele um einen Tag nach vorn verlegen kann, um in der ohnehin schon beschissenen Relegation wenigstens für gleich lange Vorbereitungsphasen und somit ein kleines bisschen Chancengleichheit zwischen den Kontrahenten zu sorgen. Nur kann man aber wenigstens erkennbar versuchen, eine solche Verlegung mit der Polizei zu diskutieren und vielleicht doch irgendwie auf die Reihe zu kriegen. Oder man schiebt den schwarzen Peter eben gleich ganz entspannt weiter, macht den beantragenden Clubs gegenüber eine lange Nase und geht dann wieder seinem üblichen Tagwerk nach, woraus immer das auch bestehen mag.

Quintessenz? Es hilft ja doch alles nichts – dann steigen wir eben trotz des NOFV in die 3. Liga auf. Mit im Gepäck dann hoffentlich: 3 Punkte gegen den BFC Dynamo.

1 Kommentar

  1. Pingback: Spieltagsvorschau: BFC Dynamo (H) | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.