Permalink

3

Ein Spiel, zwei Perspektiven: Hallescher FC (H)

Katastrophe

Tja nun, was soll man sagen? Das ging ja mal so richtig in die Hose … Dann wiederum: Schlimmer als dieser Auftritt gegen den Vertreter aus Sachsen-Anhalt Süd kann es eigentlich kaum werden, sodass wir den Tiefpunkt der noch jungen Saison eventuell ja bereits hinter uns haben. Positiv denken und so. Wie auch immer – hier kommt die zweite Ausgabe von “Ein Spiel, zwei Perspektiven”.

Meine Erwartungen vor der Partie:

Nicole (Sportfotos Magdeburg):

Sie sollen bitte an die Leistung der ersten Halbzeit gegen Darmstadt anknüpfen und dies über 90 Minuten zeigen. Dazu hoffe ich auf die Unterstützung der Ränge, dass diese die Mannschaft nach vorne peitschen und noch die restlichen Prozente herausholen. Ich will Gänsehaut über 90 Minuten.

Alex (nurderfcm.de):

Ich ging auch fest davon aus, dass die Mannschaft von Thomas Hoßmang an die gute erste Halbzeit gegen Darmstadt anknüpfen würde und außerdem hoffte ich, dass wir das Team in Rot mit mindestens drei Gegentreffern im Gepäck als Verlierer zurück an die Saale schicken würden. Nicht im Traum habe ich daran gedacht, dass wir dermaßen baden gehen könnten. Schon gar nicht gegen diesen Gegner.

So habe ich das Spiel verfolgt:

Nicole (Sportfotos Magdeburg):

Im Stadion und um mich 5.200 Fans des 1.FCM, die anfangs noch ihr Team unterstützten. Doch dann gab es eine Kehrtwende und es wurde so ruhig wie bei einem Geisterspiel. Die Pfiffe taten selbst mir in der Seele weh. Und selten, dass mir die Worte beim Tickern fehlten, aber das war ein sehr schwieriger Ticker, den ich dieses Mal schreiben musste.

Alex (nurderfcm.de):

Ich saß zuhause im Wohnzimmer und sah das Spiel im Fernsehen; die Family hatte ich vorsorglich auf einen langen Spaziergang geschickt. Und das war auch verdammt gut so. Ab der 80. Minute etwa musste ich mich wirklich zwingen, noch hinzuschauen, weil ich tatsächlich die Hoffnung verloren hatten, dass da noch mal ein Aufbäumen kommt. Nach dem Abpfiff sprang ich in meine Laufklamotten und startete auf die lange Sonntagsrunde. Lektion des Tages: 17 km reichen nicht zum Frustabbau. Nicht mal ansatzweise. Ich war auch nach dem Lauf noch ordentlich angefressen – dafür währenddessen aber ziemlich gut unterwegs.

Die Partie in maximal fünf Worten:

Nicole (Sportfotos Magdeburg):

Mutlos. Kraftlos. Willenlos. Ideenlos. Bitter.

Alex (nurderfcm.de):

Morten Behrens verhindert das Volldebakel.

Das bleibt in Erinnerung:

Nicole (Sportfotos Magdeburg):

Die Frage, wie ein Team, was gegen Darmstadt einen tollen Offensivfussball gespielt hat, sich so im ersten Heimspiel präsentieren kann. Wo waren die Ideen, einen Rückstand wieder aufzuholen oder gar ein Spiel zu drehen? In Erinnerung bleibt mir ein beschämender Auftritt gegen einen Rivalen, was so hätte nie passieren dürfen. Ein Saisonauftakt zum Vergessen.

Alex (nurderfcm.de):

Die Pfiffe gegen die Mannschaft gleich im ersten Heimspiel. Das war bitter. Allerdings muss ich auch sagen (und mache mich damit jetzt wahrscheinlich nicht sonderlich beliebt): Ich kann’s den Pfeifenden nicht mal wirklich übel nehmen. Ich meine, klar kann man mal ein Fußballspiel verlieren. Aber so? Gegen die? Nee.

Das Foto des Spieltags:

3 Kommentare

  1. Pingback: Viele Baustellen - nurderfcm.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.