Permalink

2

Spieltagsvorschau: Holstein Kiel (A)

3. Liga, 12. Spieltag, 02.10.2015

Zum (hoffentlich) letzten Hinrunden-Auswärtsspiel an einem Freitagabend geht es für die Größten der Welt am 12. Spieltag erneut in den Norden: Gastgeber an der Förde ist der Kieler S.V. Holstein. Das Team von Trainer Karsten Neitzel steht in der Tabelle derzeit 3 Punkte hinter dem 1. FC Magdeburg auf dem 13. Rang, hat aber nach einem holprigen Start in die Saison die letzten 4 Spiele nicht mehr verloren. Nun hofft man darauf, dass auch zuhause langsam mal der Knoten platzt: In fünf Partien verließ man lediglich einmal als Sieger den Platz. Bei den Größten der Welt hingegen geht es nach wie vor darum, den ersten Auswärtssieg der Saison zu landen, wenngleich die Rahmenbedingungen dafür im Moment alles andere als günstig sind. Vielleicht ist aber genau das gerade die Chance, die Punkte von der Förde an die Elbe zu entführen.

Bei Holstein Kiel denke ich an…

…die Saison 2006/2007. Als Aufsteiger reisten wir am 2. Spieltag zur ersten Auswärtsbegegnung ins Holstein-Stadion und bekamen dort mit 0-5 gehörig den Hintern versohlt. Ironie der Geschichte: Am Ende der Saison scheiterten wir denkbar knapp am Aufstieg in die 2. Liga, während Holstein Kiel – als Aufstiegsaspirant gestartet – den bitteren Gang in die vierte Liga antreten musste.

Außerdem denke ich bei Holstein Kiel an Jan Sandmann, der bei uns das Fußballspielen lernte, später Bundesligaprofi wurde und inzwischen als Co-Trainer bei den Kielern auf der Bank sitzt.

Spieler von Holstein Kiel, die mir spontan einfallen, sind…

…Denis Weidlich, Rafael Czichos und Marc Heider.

Die Kieler Fanszene…

…fiel mir zuletzt durch eine ziemlich großartige Choreographie zum DFB-Pokal-Spiel gegen den VfB Stuttgart auf, in der u.a. ein Papp-Dampfer mit rauchendem Schornstein im Block zu sehen war (ein Bild dazu gibt es in diesem Text von Faszination Fankurve). Ansonsten hat man aus der Ferne immer so ein bisschen den Eindruck, dass Holstein Kiel nach den Handballern vom THW eher so der zweite Verein an der Förde ist. Im Moment finden (trotzdem?) durchschnittlich 5.904 Menschen den Weg ins 11.386 Zuschauer fassende Holstein-Stadion, was einer Auslastung von 51,85% entspricht (alle Zahlen via liga3-online.de).

Das letzte Spiel…

…datiert vom 17. März 2012 und ging vor 4.109 Zuschauern im Holstein-Stadion mit 1-0 an Kiel.

Bei uns…

…fallen Lars Fuchs und Nils Butzen verletzungsbedingt aus, Jan Löhmannsröben kassierte gegen Energie Cottbus seine fünfte gelbe Karte und muss demzufolge ebenfalls zuschauen. Somit muss sich Jens Härtel in allen Mannschaftsteilen wieder etwas einfallen lassen; insbesondere das Kompensieren der Gelbsperre von Löhmannsröben dürfte nach dessen bisher gezeigten Leistungen eine knifflige Aufgabe werden. Jammern oder bange machen gilt aber nicht, wie sowohl der Trainer als auch Steffen Puttkammer in der Pressekonferenz zur Partie (via YouTube | Sportfotos MD) deutlich gemacht haben. Ziemlich sicher dürfte Niklas Brandt wieder in die erste Elf rutschen, möglicherweise gibt es im kreativen Bereich ja auch für Tarek Chahed wieder eine Chance von Beginn an. Lassen wir uns überraschen.

Die Partie aus Sicht des Gegners:

Trainer Karsten Neitzel erwartet einen taktisch flexiblen Gegner, den seine Mannschaft ernst nehmen wird und der “bisher in keinem Spiel chancenlos” war. Außerdem habe er unter der Woche das Gefühl bekommen, seine Mannschaft hätte große Lust auf den zweiten Heimsieg. Die Kieler Nachrichten mit einem Vorbericht zur Begegnung, der zwar hinter einer Bezahl-Schranke verschwindet, desses Zusammenfassung man aber immerhin entnehmen kann, dass es insbesondere für Jan Sandmann eine besondere Begegnung sei. Ansonsten gibt es im Online-Angebot der gleichen Zeitung noch ein nettes, kostenlos lesbares Gegner-Portrait.

Der FCM gewinnt, weil…

…wir als Aufsteiger und angesichts der Ausfälle tendenziell eher in der Außenseiterrolle sind und genau die uns bisher doch recht gut zu Gesicht gestanden hat.

Sonst noch:

Die Freitagabend-Ausflüge werden ja irgendwie langsam zur Gewohnheit… Es bleibt also zu hoffen, dass sich wieder eine gute Anzahl Blau-Weißer auf den Weg in den Norden machen wird. Für alle Daheimgebliebenen bietet Radio Schleswig-Holstein einen Audio-Livestream zur Partie an, der dann hoffentlich vom ersten Auswärtssieg der Magdeburger Profifußballgeschichte künden wird.

Und hier? Hier gibt es, so die Bahn denn mitspielt, am Wochenende natürlich wieder einen Augenzeugenbericht.

2 Kommentare

  1. Pingback: Spieltagsvorschau: Holstein Kiel (A) | re: Fußball

  2. Pingback: Ein Hoch auf Klaus!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.