Permalink

0

Neues aus dem Maschinenraum

Maschinenraum

Sommerpause ist Saure-Gurken-Zeit. War so, ist so, wird vermutlich auch immer so bleiben. Dementsprechend ist in den letzten Wochen auch hier im Blog – zumindest inhaltlich – relativ wenig passiert und der eine oder die andere mag sich fragen: “Hier, was macht der eigentlich die ganze Zeit? Der letzte Podcast ist auch schon wieder ein paar Wochen her… Haben die keinen Bock mehr, oder was?“ So ist es natürlich nicht, eher sogar im Gegenteil. Spätestens seit der Veröffentlichung des Spielplans kribbelt es längst schon wieder und ginge es nach mir, könnte es bereits am nächsten Wochenende gern schon losgehen mit dem ersten Pflichtspiel 2018/2019. Nach mir geht’s aber nun mal nicht und weil bis zum scharfen Start am 05.08. Sommerpausen-bedingt wohl weiterhin keine sonderlichen heißen Themen um die Ecke kommen werden, gibt es hier nun wenigstens ein kleines Update, was sich in den letzten Tagen und Wochen rund um nurderfcm.de so getan hat.

Die WM als Fortbildungsanlass

Das Fußball-technisch dominierende Thema der letzten 4 Wochen war natürlich die Weltmeisterschaft der Männer in Russland und trotz des mehr als fragwürdigen Drumherums habe ich mir doch einen großen Teil der Spiele live gegeben. „Buh!“, ich weiß, aber: Mir ging es weniger um den ziemlich genau drei Partien währenden Schland-Wahn (dessen ich hoffentlich gänzlich unverdächtig bin), als vielmehr um die Möglichkeit, in einer relativ kurzen Zeit eine relativ große Anzahl an Fußballspielen des Fußballs wegen zu schauen. Es ist ja doch ein Unterschied, ob man mit dem FCM mitfiebert und während der 90 Minuten alles mehr oder weniger deutlich durch die blau-weiße Brille sieht oder ob man eben gänzlich emotionsfrei auf die eine oder andere Feinheit achtet, die der Fußball so zu bieten hat. Im Vorfeld der WM investierte ich also (im Nachhinein sehr gut angelegte) 6,95 € für die Turnier-Vorschau der Taktikexperten von spielverlagerung.de mit dem festen Vorsatz, die WM-Begegnungen als Möglichkeit zu nutzen, mich in Sachen „Fußballtaktik“ ein wenig fortzubilden.

Keine Angst, es muss jetzt niemand damit rechnen, dass es in den Spielberichten der Saison 18/19 nur noch um abkippende Sechser, falsche Neuner, Seitenüberladungen oder die Frage geht, wer in welcher Situation wohin verschoben hat und warum – in geschätzten 6 von 10 Fällen erkenne ich das nämlich immer noch nicht so richtig gut. Geschadet hat die kleine Selbstunterweisung in Sachen Taktik etc. aber sicher nicht und da die 2. Liga ja auch eine ganze Reihe interessanter Möglichkeiten bietet, noch mehr Daten zu den einzelnen Spielern und Partien zu bekommen, kann ein bisschen mehr Hintergrundwissen vermutlich gar nicht verkehrt sein.

nurderfcm.de im neuen Gewand

Ansonsten stand jetzt in der Sommerpause endlich mal die optische Überarbeitung der Webseite an. Ich hatte das schon länger vor, aber immer wieder aufgeschoben; nach fast 5 Jahren mit dem gleichen Layout und Design war der Zweitliga-Aufstieg letztlich der entscheidende Impuls, die Geschichte tatsächlich auch mal anzugehen. Im Zuge der DSGVO-„Scharfschaltung“ zum 25.05. wurden eh einige Änderungen fällig (so sind z.B. das Facebook- und Twitter-Plugin von der Seite verschwunden, genau wie der Online-Shop für die eBooks; außerdem gibt es eine neue Datenschutzerklärung), sodass es an einem ruhigen Sonntag vor einigen Wochen hieß: „Überarbeitungsmodus an und ab dafür!“. Zusätzlich zum neuen Design gab es sowohl für den Blog als auch den Podcast direkt mal neue Logos, für die ich mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Julian von Blocksupport bedanken möchte! Ich hoffe jedenfalls, dass Euch der neue Look gefällt; von der Funktionalität her sollte sich an sich nichts groß verändert haben.

Podcast-Umzug

Verändert hat sich auf jeden Fall etwas beim Nur der FCM!-Podcast. Der „wohnt“ jetzt nicht mehr im eigenen Webspace, sondern ist zu Podigee umgezogen, einem Podcast-Dienstleister, der im Moment (so zumindest mein Eindruck) mächtig Fahrt aufnimmt. Auch diese Entscheidung habe ich eine ganze Weile vor mir hergeschoben, weil sie vor allem auch mit einem finanziellen Mehraufwand einhergeht; letztlich gab es aber einige Punkte, die doch sehr für diesen Umzug gesprochen haben. Zum einen macht Podigee einem das Erstellen einer neuen Episode wirklich einfach und integriert all die Dinge, die ich bisher manuell gemacht habe, in einer einzigen Oberfläche. Naja, und Arbeitserleichterungen sind ja immer gut. Die Frage ist jetzt eigentlich nur, wie schnell ich mich in die neuen Prozesse einfuchsen kann und ob am Ende auch alles so funktioniert, wie es soll. Herausfinden werden wir das alle zusammen vermutlich am 25.07., wenn wir die nächste Folge aufnehmen und ich sie erstmals via Podigee veröffentlichen werde. Drückt die Daumen!

Der andere Punkt, der für Podigee spricht, ist die Möglichkeit, den Podcast über diesen Dienst auf Spotify listen zu lassen (die entsprechende Anmeldung läuft derzeit noch). Da ich Spotify selbst sehr gern nutze, fand’ ich diese Option irgendwie charmant und würde mich natürlich sehr darüber freuen, Euch mit unserem Format auch auf diesem Weg zu erreichen. Sobald der Podcast bei Spotify gelistet ist, erfahrt Ihr es natürlich umgehend auf den üblichen Kanälen.

Insgesamt sollte sich für Euch als Hörerinnen und Hörer allerdings durch den Umzug zu Podigee nichts verändert haben – wenn auf der technischen Seite alles geklappt hat, bekommt Ihr den Podcast nach wie vor über den Podcatcher Eures Vertrauens oder eben direkt über nurderfcm.de unter dem Reiter „Podcast“. Sollte das aus irgendeinem Grund nicht klappen, meldet Euch bitte einfach, dann muss ich noch mal in den Einstellungen wühlen.

Die nächsten Aufnahmen sind auch schon geplant; Folge 89 sollte, wie gesagt, am 25.07. erscheinen, alle weiteren Termine findet Ihr ebenfalls im „Podcast“-Bereich der Webseite. Neu ist die Möglichkeit, dem Podcast direkt als Patin oder Pate etwas Gutes zu tun – vielen Dank an nurderfcm.de-Unterstützer Christian an der Stelle, der mich auf die Idee brachte! Was genau es mit der Podcast-Patenschaft auf sich hat, findet Ihr auch, Ihr ahnt es schon, unter dem Reiter „Podcast“ hier auf der Seite.

Joa, und dann steht ja noch in der Hinrunde der Saison 2018/2019 unsere 100. Folge an. Bis dahin ist es zwar noch ein Stück, aber natürlich überlegen wir jetzt schon, was wir anlässlich dieses Jubiläums machen können. Das ist übrigens auch ein Grund dafür, dass wir jetzt in der Sommerpause (von Urlaub etc. mal abgesehen) erstmal nichts weiter aufgenommen haben – die 100. Folge will erstens gut vorbereitet sein und muss sich zweitens jetzt nicht unbedingt mit der Vorschau auf Duisburg oder Sandhausen befassen. Wenn alles nach Plan läuft, steigt die 100 nun vor dem Spiel gegen den Hamburger Sportverein und wenn das mal nicht ein angemessener Anlass ist, dann weiß ich es auch nicht. Genaueres gibt es dann zu gegebener Zeit, im Moment sind wir selber noch ganz gespannt, was da wohl passieren wird ;-).

Wie geht’s weiter bis zum Saisonstart?

Mein persönliches Highlight in der Vorbereitung ist ja das Sommerturnier am kommenden Wochenende mit Spielen gegen Swansea und den FC Genua. Klar, dass ich mir das live im Stadion geben werde. Ich freue mich jetzt schon riesig darauf, die eine oder andere Nase wiederzusehen und vor allem natürlich einen Live-Eindruck unserer Zweitliga-Mannschaft zu bekommen. Geplant ist, das Turnier dann hier im Blog Revue passieren zu lassen und damit dann auch endgültig im Zweitliga-Modus anzukommen. Zwei Wochen sind es ja dann nur noch, bis es endlich wieder richtig losgeht und dann natürlich auch auf nurderfcm.de der übliche Saison-Rhythmus zurückkehrt. Kinder, das wird großartig!

Bis dahin wird, wie gesagt, wohl vor allem im Hintergrund weiter gefrickelt und geplant. Kleinere Updates und Kommentare zum Tagesgeschehen gibt es derweil drüben auf Twitter, auch bei Instagram wird sicher in der nächsten Zeit wieder etwas mehr passieren. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr derweil gern auf der Unterstützer-Seite vorbeischauen, wo Ihr verschiedene Möglichkeiten findet, nurderfcm.de ein wenig unter die Arme zu greifen. Richtig großartig wäre es natürlich, wenn Ihr zum Kreis der regelmäßigen Unterstützerinnen und Unterstützer stoßen würdet – das hilft enorm dabei, nurderfcm.de nachhaltig zu betreiben und vielleicht, nur vielleicht, irgendwann tatsächlich mal zu einem festen Standbein zu machen.

In diesem Sinne: Genießt die Zeit, tankt weiterhin gut Kraft für die 2. Liga (wir werden sie brauchen) und bis bald im Stadion!

 

Beitragsbild: “Machine Crépelle” von Fredéric BISSON (via Flickr) | Lizenz: CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.