Permalink

1

Support your local Fußballblogger

Da ist es auch fast schon wieder rum, das Fußballjahr 2015 – und was für ein Jahr das war für den 1. FC Magdeburg! Mitte Mai in Berlin den Staffelsieg in der Regionalliga Nordost klargemacht, Ende Mai in zwei großartigen Spielen gegen Kickers Offenbach den Aufstieg in die 3. Liga unter Dach und Fach gebracht, Ende Juli gegen den FC Rot-Weiß Erfurt im Eröffnungsspiel der neuen Drittligasaison gleich mal den ersten Sieg geholt und inzwischen mit sehr soliden 26 Punkten als bester Aufsteiger im ersten Profifußballjahr auf dem siebenten Tabellenplatz. Lässt man das alles mal kurz sacken und vor seinem inneren Auge Revue passieren, ist es schon Wahnsinn, wie die Entwicklung 2015 so verlaufen ist.

Ähnliches gilt im Prinzip auch für den Blog. Nur der FCM! wächst und gedeiht, die Anhängerschaft in den sozialen Netzwerken, seien es die Follower auf Twitter und Instagram oder die Fans auf Facebook und Google+, nimmt kontinuierlich zu und im August erschien mit “111 Gründe, den 1. FC Magdeburg zu lieben” sogar ein Buch, das es ohne den Blog in dieser Form mit Sicherheit nicht gegeben hätte.

Das Bloggen gab mir 2015 nicht nur die Möglichkeit, meinen Verein zu begleiten, über Dinge zu schreiben, die mir wichtig waren und coole Projekte wie die #50Jahre50Spiele-Serie oder eben die 111 Gründe umzusetzen, sondern es verschlug mich auch an bisher unbekannte Orte, ließ mir mitunter die Haare grau werden, wenn es dank der Deutschen Bahn mal wieder knapp wurde mit der Anreise zum Auswärtsspiel und sorgte sogar dafür, dass nurderfcm.de im ziemlich großartigen ballester Erwähnung fand. Kurzum: Es war bisher auch Blog-technisch ein sehr erfolgreiches Jahr. So darf es gern weitergehen und wer weiß? Vielleicht hat Nur der FCM! ja auch das Potential, irgendwann mal mehr zu werden als ein sehr erfüllendes Hobby neben dem Brötchenjob.

Das Wichtigste aber ist: So ein Blog lebt natürlich vor allem von seiner Leserschaft. Auch und besonders in dieser Hinsicht war 2015 phantastisch, kam ich doch über das Schreiben mit einer ganzen Reihe großartiger Menschen in Kontakt – ob das nun Clubfans, Bloggerkollegen oder sonstige Fußballverrückte waren, die ich in den sozialen Netzwerken, auf Veranstaltungen, manchmal per E-Mail und tatsächlich auch angenehm häufig persönlich im Stadion kennenlernen durfte. Dafür an dieser Stelle einfach mal ein großes “Dankeschön!” für den Zuspruch, die Kritik, die Hinweise, den Austausch und die Unterstützung, die Ihr mir habt angedeihen lassen!

Klar ist aber natürlich auch, dass sich all diese großartigen Erlebnisse, Bekanntschaften und Projekte – aktuelle wie zukünftige – ohne einen gewissen zeitlichen und vor allem auch finanziellen Aufwand schlicht und ergreifend nicht realisieren lassen. Daher freue ich mich weiterhin über jeden, der vor seinem nächsten Einkauf bei Amazon mal hier vorbeischaut und seine Shoppingtour vielleicht in der Amazon-Affiliate-Box auf der rechten Seite beginnt oder mir sogar über den PayPal-Button direkt eine kleine Spende zukommen lässt. Jegliche Zuwendungen fließen nach wie vor ausschließlich in den Blog-Betrieb und helfen bei der Bezahlung von Serverkosten, Auswärtstickets, Bahnfahrten oder Unterkünften, wenn z.B. Auswärtsspiel xy mal wieder an einem Freitagabend fern der Heimat stattfindet und der letzte Zug zurück schon kurz nach Anpfiff den Bahnhof verlassen hat.

Sodann – vielen Dank für alles, was war und für alles, was noch kommen wird und auf eine erfolgreiche Rückrunde! Wir sehen uns beim Spiel!

IMG_6091

1 Kommentar

  1. Pingback: Support your local Fußballblogger | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.