Permalink

1

Ruhe in Frieden, Hannes!

Ruhe in Frieden

Ich kann und will nicht viele Worte verlieren. Seit der Nachricht von Hannes’ Tod bewegt sich meine Gemütslage irgendwo zwischen erschüttert, wütend, betroffen, völlig leer und einfach nur wahnsinnig traurig. Gleichzeitig wabern unheimlich viele diffuse Gedanken gleichzeitig durch den Kopf.

Es ist doch einfach alles nicht zu fassen.

In Anbetracht der Umstände haben Thomas und ich uns entschieden, diese Woche keine Podcast-Folge aufzunehmen. Den Gedanken, einfach zur Tagesordnung überzugehen, als wäre nichts passiert, können wir irgendwie gerade beide nicht zu Ende denken. Nächste Woche dann wieder. Wir hoffen, das geht klar.

Überhaupt ist jetzt aus meiner ganz persönlichen Sicht nicht die Zeit, irgendwelche schlauen Kommentare zu veröffentlichen oder dieses und jenes zu fordern, was Fanszene A, Verein B oder Instanz C jetzt zu tun oder zu lassen haben. Vielleicht ist es stattdessen einfach mal nur an der Zeit, innezuhalten.

Ausdrücklich anschließen möchte ich mich den Worten von Block U:

“Trotz aller Rivalität und der aufgewühlten Gefühlslage rufen wir zur Besonnenheit aller Clubfans auf, um jegliche Verschärfung der aktuellen Situation zu verhindern!”

Beherzigt das bitte. Es ist so schon alles scheiße genug.

Ruhe in Frieden, Hannes!

 

 

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Ruhe in Frieden, Hannes! | re: Fußball

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.