Episode 32: Der Fluch der guten Tat

15. März 2017 at 23:12

 

Mit der Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden am 19.03. endet die englische Woche, die für den 1. FC Magdeburg mit bisher sechs Punkten aus zwei Begegnungen perfekt verlaufen ist. In Podcast-Episode 32 sprechen wir über das Heimspiel gegen Preußen Münster, den Auswärtsauftritt in Bremen und natürlich über die anstehende Aufgabe, auch im dritte Spiel in neun Tagen alle drei Punkte einzufahren. Außerdem fragen wir uns, wie konkret die Träume von der 2. Liga nun eigentlich werden dürfen und warum das Geschlecht der Person, die so ein handelsübliches Fußballspiel leitet, offenbar für einige auch im Jahr 2017 noch ein Thema ist. In der Rubrik “Sonstiges” geht es unter anderem um die Situation beim 1860 München, mal wieder um Verbandsstrafen (diesmal allerdings in Form einer Leseempfehlung) und um gesellschaftliches Engagement im und durch den Fußball.

Nur noch 11

15. März 2017 at 11:43

SV Werder Bremen II – 1. FC Magdeburg, 27. Spieltag, 0:1 (0:0)

Es gibt Auswärtssiege, die sich einfach gut anfühlen, und dann gibt es Auswärtssiege, die einen auch Stunden nach dem Abpfiff beim Gedanken an die letzten Szenen des Spiels noch innerlich eskalieren lassen. Im deutlichen positiven Sinne. Der 1:0-Erfolg bei der Reserve des SV Werder Bremen gehört mit Sicherheit in diese Kategorie, bescherte doch erst ein souverän verwandelter Elfmeter von Richard Weil in der 93. (!) Spielminute den ersten dreifachen Punktgewinn auf fremdem Platz im Jahr 2017, ekstatische Ausbrüche unter den mitgereisten 1.000 knapp 1.500 Clubfans inklusive. “Wer solche Spiele zieht, steigt auf!” war danach von dem einen oder der anderen zu hören – nun sind zwar noch elf Partien zu gehen, ganz von der Hand zu weisen ist das Argument aber sicherlich nicht. Die Träume, in denen die 2. Fußball-Bundesliga einen prominenten Platz einnimmt, dürften mit diesem Ergebnis jedenfalls um einiges konkreter werden. 

Eine Frage der Perspektive

22. September 2016 at 10:49

1. FC Magdeburg – SV Werder Bremen II, 8. Spieltag, 2:0 (1:0)

Zweiter Sieg in Folge, zweites gewonnenes Heimspiel der Saison und eine gänzlich ungewohnte Perspektive auf das Geschehen unten auf dem grünen Rasen – es gab definitiv schon, nun ja, gewöhnlichere Spieltage im heimischen Heinz-Krügel-Stadion. Was am Ende des Tages aber vor allem zählt, sind die drei Punkte gegen die U23 des SV Werder Bremen, die dafür gesorgt haben, dass sich der 1. FC Magdeburg bis auf den 12. Tabellenplatz vorschieben und seine kleine Negativserie vorerst beenden konnte. Bedanken konnten sich die Größten der Welt für diesen Sieg vor allem bei Jan Glinker, der fehlenden letzten Konsequenz im Bremer Angriffsspiel und bei Tarek Chahed, der mit seinem großartigen 2:0 und seinem noch großartigeren Laufweg vorher deutlich gezeigt hat, warum es sich einfach lohnt, auch in der Nachspielzeit noch jedem Ball engagiert hinterher zu jagen. 

Episode 11: Offene Rechnungen

20. September 2016 at 0:15

 

Große Erleichterung nach dem wichtigen 3:2-Auswärtssieg vom vergangenen Wochenende. Schade nur, dass sich diese Erleichterung bei einigen Leuten offenbar im mutwilligen Zerstören von Regionalbahn-Waggons äußern musste… Darüber sowie über die Begegnung gegen Preußen Münster sprechen wir in der 11. Folge des Podcasts ebenso wie über unser anstehendes Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SV Werder Bremen. Auch diesmal durften wir mit Johanna wieder einen Gast in der Sendung begrüßen und erfuhren von ihr, was Tobias Schwede während seiner Bremer Zeit so trieb, was der Trainerwechsel von Viktor Skripnik zu Alexander Nouri für die Bremer U23 bedeuten könnte, wie allgemein an der Weser derzeit so die Stimmung ist und wer von den Bremer Talenten in den nächsten Jahren wohl am ehesten den Sprung in die Bundesliga schaffen wird.

Das kann doch einen Clubfan nicht erschüttern

31. Januar 2016 at 11:15

1.FC Magdeburg – SV Werder Bremen II, 23. Spieltag, 1-1 (0-0)

Schwer verdauliche Kost, die einem vom 1. FC Magdeburg an diesem 23. Spieltag serviert wurde. Und damit ist nicht das Spiel als solches gemeint, sondern einzig und allein das Ergebnis, bei dem man sich schon die Frage stellen kann, wie zum Teufel man aus dieser Begegnung nur einen Punkt mitnehmen konnte. Oder andersrum: Die Bremer U23 entführt nach einer insgesamt sehenswerten Partie einen Zähler aus dem mit 15.873 Fans gut gefüllten Heinz-Krügel-Stadion und hat am Ende keine Ahnung, warum eigentlich. An Schiedsrichter Michael Weiner, der zugegebenermaßen schon deutlich souveränere Spielleitungen gezeigt haben dürfte, hat es jedenfalls nicht gelegen, und – bei allem Respekt – an übermäßig dominanten Gästen auch nicht. Vielmehr versäumte es der 1. FC Magdeburg, einen sehr, sehr ordentlichen Heimauftritt mit einem zweiten Tor frühzeitig rund zu machen und kassierte stattdessen erneut einen späten Gegentreffer zum mehr als ärgerlichen 1-1-Endstand. 

Spieltagsvorschau: SV Werder Bremen II (H)

29. Januar 2016 at 17:00

3. Liga, 23. Spieltag, 30.01.2016

Endlich wieder Heimspiel! Exakt 6 Wochen nach der großartigen Geburtstagspartie gegen den 1. FSV Mainz 05 II erwarten die Größten der Welt erneut die U23 eines Bundesliga-Teams im heimischen Heinz-Krügel-Stadion. Es geht gegen den SV Werder Bremen II, derzeit 17. im Tableau und auf fremdem Platz bisher mit 2 Siegen, 2 Unentschieden und bereits 6 Niederlagen unterwegs. Die Tendenz zeigt bei den jungen Bremern aber nach oben: Zum Jahresauftakt gab es einen 2-1-Heimerfolg im Nord-Duell gegen Holstein Kiel, vor der Winterpause spielte man sowohl in Cottbus als auch zuhause gegen Rostock und Aalen unentschieden und konnte in den letzten fünf Partien immer jeweils mindestens ein Tor erzielen. Im Duell der Aufsteiger, noch dazu im Magdeburger Hexenkessel, hat man außerdem eigentlich nichts zu verlieren und dürfte dementsprechend munter aufspielen.

Medien-Nachklapp: SV Werder Bremen II (A)

23. August 2015 at 11:00

Auch nach dem zweiten Auswärtsspiel der neuen Saison soll der Blick wieder in den virtuellen Blätterwald gehen. Nicht ganz überraschend steht da in Bremen vor allem Levent Aycicek im Mittelpunkt, der das Tor für die Gastgeber erzielte und seiner Mannschaft somit noch einen Punkt bescherte. MDR und Volksstimme dagegen eher mit dem Fokus auf der kurzzeitigen Tabellenführung, dem gewonnenen Punkt und dem Umstand, dass der 1. FC Magdeburg in der 3. Liga weiter ungeschlagen ist.

Dorfplatzidylle

22. August 2015 at 11:16

SV Werder Bremen II – 1. FC Magdeburg, 4. Spieltag, 1-1 (0-0)

Die gute Nachricht vorweg: Der 1. FC Magdeburg ist im bundesdeutschen Profifußball weiterhin ungeschlagen. Die schlechte hinterher: Er war in der Partie bei der Zweitvertretung des SV Werder Bremen lediglich ein paar Minuten vom ersten und nicht unverdienten Sieg auf fremdem Platz entfernt, nahm aber auch aus der zweiten Auswärtspartie trotz erneuter eigener Führung lediglich einen Zähler mit. Anders als noch in Mainz ist das diesmal tatsächlich ärgerlich, weil Christian Beck ungefähr drei Minuten vor Schluss sogar die Entscheidung auf dem Fuß hatte und letzten Endes ein individueller Fehler in der Vorwärtsbewegung zum Last-Minute-Gegentreffer führte. Aber so ist Fußball. Unter dem Strich steht dennoch ein weiterer gewonnener Punkt gegen den Abstieg und sogar die Tabellenführung in Liga 3, auch wenn sie sicherlich nicht allzu lange Bestand haben wird.

Spieltagsvorschau: SV Werder Bremen II (A)

20. August 2015 at 19:18

3. Liga, 4. Spieltag, 21.08.2015

Zweites Auswärtsspiel, zweite U23 – so ungefährt lautet die Formel für die Größten der Welt vor dem vierten Punktspiel in dieser Saison. Es geht gegen die Zweitvertretung des SV Werder und darum, in der 3. Liga möglichst weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Während der 1. FC Magdeburg mit starken sieben Punkten aus den ersten drei Spielen von Platz 2 grüßt, gelang dem gastgebenden Mitaufsteiger lediglich zum Saisonauftakt ein Sieg. Die folgenden Partien zuhause gegen Cottbus und auswärts bei Holstein Kiel gingen verloren, dazu erzielte man in beiden Begegnungen keinen eigenen Treffer. Davon kann und wird sich die Mannschaft um Trainer Härtel allerdings nicht täuschen lassen – die Dienstreise in den Norden wird mit Sicherheit keine leichte Aufgabe.