Episode 72: Aber der Rasen!

31. Januar 2018 at 22:39

 

In Podcast-Episode 72 geht es zunächst um das torlose Unentschieden zuhause gegen den SV Meppen. Wir sprechen über die vergebenen Chancen sowie die erneut eher uninspirierte Vorstellung in der zweiten Hälfte und über die Frage, inwiefern der Zustand des Platzes als Argument für den Spielverlauf herhalten kann. Außerdem schauen wir natürlich auch auf den Gegner und die Strategie des SV Meppen, die letztlich zum Punktgewinn geführt hat. Der Blick geht dann gen Würzburg, wo die Größten der Welt am 23. Spieltag versuchen werden, den ersten Dreier 2018 einzufahren. Inwiefern die Personalien Bernd Hollerbach dort noch eine Rolle spielt, besprechen wir ebenso wie die Frage, in welcher Formation unsere Mannschaft aufläuft und wie das Spiel wohl ausgehen wird. Im “Sonstiges”-Segment diesmal mit dabei: Der Ticketverkauf für die Auswärtsspiele in Bremen, Rostock und Jena, Eintracht-Frankfurt-Präsident Peter Fischer, ein Dankeschön an neue Steady-Unterstützer, der Hörer der Woche und Thomas, der einen Witz erzählt.

Entnervt

28. Januar 2018 at 9:54

1. FC Magdeburg – SV Meppen, 22. Spieltag, 0:0 (0:0)

Wenn der 1. FC Magdeburg einen Trend ganz schnell wieder stoppen darf, dann den, dass man nach einem Spiel der Herzensmannschaft eher unbefriedigt wieder nach Hause fährt. War es gegen Erfurt vor allem das Ergebnis und sein Zustandekommen, das noch eine ganze Weile nachhallte, wurmte gegen Meppen insbesondere die Chancenverwertung (in der ersten Hälfte) und der fehlende Zug bzw. die letzte Konsequenz, die man eben braucht, um einem defensiv exzellent organisierten und insgesamt eklig zu bespielenden Gegner beizukommen (in der zweiten Hälfte). Klar war der Platz nicht im besten Zustand (damit mussten allerdings beide Mannschaften klarkommen) und natürlich kann man gegen einen starken Aufsteiger aus Meppen schon auch mal 0:0 spielen, nur wollten Anspruch (Aufstieg! Wiedergutmachung für Erfurt! Was war da nicht alles zu lesen unter der Woche…) und Wirklichkeit an diesem Nachmittag im Heinz-Krügel-Stadion nicht so recht zusammenpassen. Immerhin war der Trainer mit der Reaktion seiner Mannschaft nach der Niederlage am Montag zufrieden und attestierte dem Team, kaum etwas zugelassen zu haben. Nun denn.

Episode 71: Nein!

24. Januar 2018 at 22:24

 

Thema in Podcast-Episode 71 ist zunächst die Niederlage beim FC Rot-Weiß Erfurt zum sportlichen Auftakt in das Jahr 2018. Wir sprechen über das Drumherum, den grandiosen Treffer von Christian Beck sowie die entscheidenden Szenen und damit natürlich auch über die beiden Standard-Gegentore, die letztlich das Spiel zu unseren Ungunsten entschieden haben. Außerdem spüren wir der Frage nach, ob (und wenn ja, warum) der Club unter Jens Härtel nach längeren Pausen Schwierigkeiten hat, direkt wieder in die Erfolgsspur zu finden. Im zweiten Teil geht es dann um das erste Heimspiel des neuen Jahres gegen den SV Meppen. Wir diskutieren darüber, ob man in diesem Spiel nun schon unter besonderem Druck steht, welche Wechsel unser Trainer möglicherweise vornimmt und welche Erwartungen man eigentlich an die Partie haben sollte. Wie immer gibt es dann die Anfangsaufstellungsprognose und die Ergebnistipps, bevor wir die Folge mit den üblichen Rubriken ausklingen lassen. Diesmal u.a. dabei: Goretzka zu den Bayern, Waffen im Stadion, die besten Genesungswünsche an Jeff Strasser und keine Grüße an den PaderCast.

Episode 48: Der mit dem Ball tanzt

4. August 2017 at 22:49

 

Was für ein schöner Abend im Emsland! In Episode 48 blicken wir zurück auf den Auftritt des 1. FC Magdeburg beim SV Meppen. Wir besprechen den Zauberfuß von Dennis Erdmann, die Proteste des Heimblocks und der Gästekurve gegen den DFB und natürlich auch das sportliche Geschehen. Außerdem blicken wir auf das kommende Heimspiel gegen die Würzburger Kickers voraus. Im “Sonstiges”-Segment diesmal: Die Frage, inwiefern die Ausgliederungs-Entscheidung aus dem Februar das Heimspielerlebnis beeinflußt und natürlich der Transferwahnsinn im internationalen Fußball, diesmal am Beispiel des Wechsels von Neymar nach Paris.

Ein Abend im Emsland oder: Fußball, wie er sein sollte

3. August 2017 at 14:15

SV Meppen – 1. FC Magdeburg, 3. Spieltag, 1:2 (1:1)

Zu Beginn ein Geständnis: Ich habe mich vielleicht ein bisschen ins Emslandstadion verliebt. Dem Preußenstadion in Münster nicht ganz unähnlich, allerdings etwas weniger abgerockt, versprühte die Heimstätte des SV Meppen beim Auftritt des 1. FC Magdeburg am 3. Spieltag eine gute Portion Nostalgie, die jedem Romantiker das Herz unweigerlich höher schlagen lassen musste. Eine überdachte Haupttribüne links vom Gästeblock, flache, unüberdachten Traversen gegenüber, eine weitere überdachte, aber viel flachere Tribüne rechts vom gewählten Standort sowie eine alte, ausladende Stehplatzkurve, von der die Hälfte dem Gästeanhang vorbehalten war. Dazu Flutlicht und eine wirklich ansprechende Drittliga-Partie mit dem besseren Ende für die Größten der Welt – Fußballherz, was willst Du eigentlich mehr?

Episode 47: “Es ist schon manchmal kurios”

1. August 2017 at 0:28

 

In Podcast-Episode 47 sprechen wir über unseren Heimsieg gegen den FC Rot-Weiß Erfurt, legen den Schwerpunkt aber vor allem auf unseren kommenden Gegner und die Partie beim SV Meppen. Gemeinsam mit unseren Gästen Tobi (@altobelliahrens) und Hendrik (@hen1912) von “Menkyyry” (https://menkyyry.wordpress.com/ | @menkyyry_blog), einem Blog zum Team aus dem Emsland, beleuchten wir die Gründe für den Meppener Aufstieg, lassen die Relegationsspiele gegen den SV Waldhof Mannheim noch einmal Revue passieren und schauen, welche Ex-Magdeburger inzwischen für den SVM am Ball sind. Außerdem klären wir, was man als Auswärtsfahrer in Meppen unbedingt getan haben muss, was uns am Mittwoch im Emsland-Stadion erwarten wird, welche Spieler auf beiden Seiten von Anfang an auf dem Platz stehen werden und wie die Partie ausgeht.