Kaderorakel

15. November 2014 at 10:39

Es ist mal wieder Länderspielpause bzw. Landespokalwochende. Die Größten der Welt hatten dabei im Viertelfinale die SG Union Sandersdorf vor der Brust und versuchten, beim Oberligisten den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen. Dies gelang glücklicherweise auch mit einem 5-3-Erfolg. Spannender als diese Begegnung, die trotz des Ligenunterschieds keine einfache Aufgabe für unsere Blau-Weißen darstellte (und sogar als Livestream beim MDR übertragen wurde) war für mich in den letzten Tagen aber die Frage, wie eigentlich aktuell die Vertragssituation bei den Spielern unserer Mannschaft aussieht. Anlass dafür war eine Information des Vereins vom 6. November 2014, dass Christopher Reinhard mit sofortiger Wirkung nicht mehr zum Kader der ersten Mannschaft gehört und den Verein somit allerspätestens zum Saisonende verlässt, sofern der Vertrag nicht schon vorher aufgelöst wird.

Auch so mancher Leistungsträger hat nach aktuellem Stand nur einen Vertrag bis zum Saisonende und eigentlich war ja mal der Plan, am Ende der aktuellen Spielzeit aufzusteigen. Allerdings ist es ja, wie wir alle wissen, aufgrund der unsäglichen Relegation alles andere als sicher, dass man dieses Ziel erreicht, selbst wenn man am Ende der Saison ganz oben steht (mal völlig abgesehen davon, wie es aktuell in der Tabelle aussieht). Es stellt sich also die Frage, wie angesichts der aktuellen Vertragslage der Kader in der kommenden Spielzeit aussehen könnte, wenn man vom rein statistisch gesehen wahrscheinlicheren Szenario ausgeht, dass der 1. FC Magdeburg auch in der kommenden Saison noch in der vierten Liga spielt. Und klar, ich weiß, dass es für derlei Spekulationen vielleicht noch etwas zu früh ist, aber wenn der Verein selbst schon öffentlich die Kaderfrage thematisiert und erste Fakten schafft, darf es auch erlaubt sein, fanseitig ein kleines bisschen zu spekulieren.

Stolz schlägt Enttäuschung

30. Oktober 2014 at 16:41

1. FC Magdeburg – Bayer 04 Leverkusen, DFB-Pokal 2014/2015, 2. Runde, 6-7 n.E. (1-1, 2-2)

7,32 m x 2,44 m. Das sind die Maße eines Fußballtores, jeweils von Innenkante zu Innenkante der Pfosten bzw. Unterkante der Latte bis zum Boden gemessen. Das ergibt insgesamt ja eigentlich eine ziemlich große potentielle Trefferfläche, wenn man aus 11 Metern Entfernung dort einfach mal draufhält. Wie hoch ist also die Wahrscheinlichkeit für einen Schützen, entweder daneben zu schießen oder sich beim Schuss ausgerechnet die Ecke auszusuchen, in die auch schon der Torwart der gegnerischen Mannschaft unterwegs ist?

Elfmeterschießen. Was so simpel klingt, stellt sich ganz schnell mal anders dar, wenn man als Spieler eines Viertligisten 120 Minuten überragenden Kampf gegen einen Champions-League-Teilnehmer in den Knochen hat und dann, physisch und psychisch am absoluten Limit, dort am Punkt steht und das Spiel für die Seinen entscheiden kann. Und dann passiert es eben, dass nicht der Underdog, sondern die in solch einer Situation vielleicht einfach noch abgezocktere Bundesligatruppe die Lotterie ‘Eltmeterschießen’ für sich entscheidet und mit Ach und Krach in die dritte Runde des DFB-Pokals einzieht. Für den 1. FC Magdeburg und seine Spieler ein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken? Mitnichten! Nach einer Riesenpartie mit allem, was das Fußballherz begehrt scheiden die Größten der Welt gegen Bayer 04 Leverkusen unglücklich, aber tapfer aus dem DFB-Pokal aus. 

Spieltagsvorschau: VfB Auerbach (A)

2. Oktober 2014 at 15:34

Regionalliga Nordost, 9. Spieltag, 03.10.2014

Zweites von drei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen. Nach dem 1-2 beim Berliner AK stehen die Größten der Welt gegen den VfB Auerbach schon deutlich unter Zugzwang. Zugute kommt uns im Moment, dass an der Tabellenspitze kein Team so richtige Big Points landen kann; trotzdem führt für uns der Weg zum Platz an der Sonne nur über Konstanz (den Zustand, nicht die Stadt) und Punkte, die man nun mal auch auswärts einfahren muss. Neustrelitz hat es letzte Saison vorgemacht: in 15 Partien verließ der spätere Staffelsieger 9 Mal als Gewinner den Platz. Der 1. FC Magdeburg könnte diese Marke in der aktuellen Saison sogar noch toppen – 3 Punkte im Vogtland wären dafür eine gute Basis.

Kopfsache

1. September 2014 at 16:11

1.FC Magdeburg – ZFC Meuselwitz, 5. Spieltag, 3-0 (1-0)

Zweites Heimspiel innerhalb einer Woche, das zweite Mal zu null und ergo 6 wichtige Punkte aus 2 Partien und insgesamt 7 aus 3 in der englischen Woche für den Ersten FC M. So die erfreuliche Bilanz nach der Partie gegen den ZFC Meuselwitz am 31.08., in deren Zuge nun auch der zweite Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Zwickau erreicht werden konnte. Bei dem ganzen Schwung ist es fast schon schade, dass nun erst einmal Landespokal- und Länderspielpause ist und die nächste Begegnung in der Regionalliga erst in reichlichen 3 Wochen gegen Wacker Nordhausen angepfiffen wird.

Spieltagsvorschau: ZFC Meuselwitz (H)

30. August 2014 at 11:43

Regionalliga Nordost, 5. Spieltag, 31.08.2014

Nach der erfolgreichen Partie gegen den SV Babelsberg 03 am Mittwoch folgt nun gleich das zweite Heimspiel innerhalb weniger Tage und die Chancen stehen gut, die englische Woche mit einem Sieg abzuschließen. Zu Gast ist der ZFC Meuselwitz, irgendwie ja auch so ein ewiger Rivale im grauen Regionalligaalltag. Immerhin 12 Begegnungen gab es in den vergangenen Jahren und erstaunlicherweise ist die Bilanz total ausgeglichen: 4 Siege, 4 Unentschieden und 4 Niederlagen stehen zu Buche. Gehen wir mal davon aus, dass sich diese Bilanz am anstehenden fünften Spieltag der Saison 14/15 zu unseren Gunsten verändert.

Reise, Reise

28. August 2014 at 15:42

1. FC Magdeburg – SV Babelsberg 03, 3. Spieltag (Nachholspiel), 1-0 (1-0)

Nachholspiel, zuhause, unter der Woche. Normalerweise drei Aspekte, die den auswärts wohnenden und/oder arbeitenden FCM-Fan eher missmutig zurücklassen – wäre da nicht manchmal die kleine, glückliche Fügung, die den Besuch eines solchen Heimspiels eben doch ermöglicht. Zum DFB-Pokal-Zweitrundenmatch gegen Bayer 04 Leverkusen könnte ich eine solche Fügung zwar besser gebrauchen, aber man kann sich sein Glück (bzw. seine beruflichen Verpflichtungen) eben leider nicht immer aussuchen. Und so fand ich mich dann alternativ eben am 27.08. an meinem üblichen Platz im Stadion ein, um zu schauen, wie die Größten der Welt wohl gegen Babelsberg in die wichtige englische Woche starten würden.

Friede, Freude, Eierkuchen?

27. Juli 2014 at 19:11

Der 1. FC Magdeburg vor dem Punktspielauftakt in die Saison 2014/2015

Endlich geht es wieder los mit dem Punktspielbetrieb beim 1. FC Magdeburg! Am 02.08.2014 ist mit der U23 des 1. FC Union Berlin der erste Gegner der wichtigen Regionalligasaison 2014/2015 zu Gast im heimischen HKS. Zuvor gab es heute noch den letzten Test in der Saisonvorbereitung, gegen den SC Verl aus der Regionalliga West hieß es am Ende 2-0. Gemeinhin ist das letzte Testspiel ja auch quasi die Generalprobe für den scharfen Start; Grund genug also, auch hier im Blog mal eine Bestandsaufnahme vorzunehmen, auf die Vorbereitung zurückzublicken und eine Prognose für den Punktspielauftakt zu wagen.

Abschied nehmen

26. Mai 2014 at 16:58

1. FC Magdeburg – VfB Auerbach, 24.05.2014, 30. Spieltag

Das war es nun also, das letzte Heimspiel der Saison 2013/2014 und gleichzeitig auch das letzte Punktspiel der diesjährigen Runde. Zu Gast zum Saison-Halali war mit dem VfB Auerbach jener Verein, der seinerzeit auch die erste Punktspielaufgabe des damals neuen und nun scheidenden FCM-Trainers Andreas Petersen darstellen sollte. Witzig, wie der Fußball manchmal Schicksal spielt und sich der Kreis letzten Endes schließt. Gut in Erinnerung habe ich auch noch die „Aktion 10.000“ unseres Block U zum Saisonstart 12/13 und den Versuch, trotz des miserablen Abschneidens in der Vorsaison 10.000 Magdeburger_innen zum Saisonauftakt gegen die Voigtländer ins Stadion zu locken. Ganz geklappt hatte es nicht (ich meine, es waren letztlich so um die 7.000), die Geschichte steht aber beispielhaft für die vielen schönen Aktionen, die sich unsere Ultras für den Verein und die Mannschaft immer wieder einfallen lassen.

Slapstick

9. März 2014 at 12:36

1. FC Magdeburg – 1. FC Union Berlin II, 08.03.2014, 19. Spieltag

Zugegeben, so richtig verarbeitet habe ich noch nicht, was genau da gestern eigentlich passiert ist. Auch knappe 24 Stunden nach dem Spiel überwiegt immer noch das Entsetzen darüber, dass die Mannschaft den eigentlich vollkommen verdienten Sieg über die Zweitvertretung der Unioner nicht nur völlig unnötig aus der Hand gegeben, sondern den Gästen die drei Punkte in der letzten Viertelstunde des Spiels förmlich aufgenötigt hat. Die jungen Unioner konnten im Prinzip gar nicht anders, als diese Einladung anzunehmen und das Heinz-Krügel-Stadion als Sieger zu verlassen. Dass unsere Mannschaft damit womöglich die Aufholjagd auf Neustrelitz vollkommen ohne Not beendet und der vorsichtigen Euphorie und der guten Stimmung im Umfeld einen erheblichen Dämpfer verpasst hat, kommt erschwerend hinzu. 

Nieder mit der Winterpause oder: Endlich wieder Fußball!

13. Februar 2014 at 17:00

Am 22.02.2014 soll es nun also endlich wieder soweit sein: erstes Punktspiel 2014 im heimischen Heinz-Krügel-Stadion! Das Wetter spielt bisher einigermaßen mit und die Vereinsoberen haben ja auch schon pressewirksam verlauten lassen, dass man alles tun wird, um das Spiel stattfinden zu lassen. Sollte der völlige Wintereinbruch mit riesigen Schneemassen, Blitzeis und fiesem Bodenfrost also in der nächsten Zeit ausbleiben, rollt wohl an besagtem Samstag auch in der Regionalliga Nordost tatsächlich wieder der Ball. Anlass genug, einen kurzen Blick auf die zurückliegende Vorbereitung zu werfen.