Episode 25: Hummeln im Hintern

25. Januar 2017 at 22:54

 

Unverhofft kommt bekanntlich oft und so haben kurz vor der Aufnahme unserer 25. Podcast-Episode zwei aktuelle Meldungen unsere Sendungsplanung tatsächlich ein wenig durcheinander gewirbelt. Eigentlich wollten wir ja nur ganz entspannt mit unseren Gästen Kati und Dirk, die bereits in Episode 3 zu Gast waren, über die Rückrundenvorbereitung bei Fortuna Köln und beim FCM sprechen und auf das erste Punktspiel im Jahr 2017 vorausblicken. Das tun wir natürlich trotzdem, thematisieren aus gegebenem Anlass aber auch ausführlicher den Wechsel im Tor des FCM, das in der Rückrunde nicht mehr von Jan Glinker, sondern von Leopold Zingerle gehütet werden wird. Was bei der Nachricht so ein wenig unterging: Auch in Sachen #Hüpfgate und Stadionsanierung gibt es Neuigkeiten, auf die wir ebenfalls zu sprechen kommen. Außerdem wieder mit im Programm: die Aufstellungs- und natürlich die Ergebnistipps.

Ein Hoch auf Klaus!

3. Oktober 2015 at 13:12

Holstein Kiel – 1. FC Magdeburg, 12. Spieltag, 0-0 (0-0)

Wäre Klaus nicht gewesen, hätte ich es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht rechtzeitig zu unserem Auswärtsauftritt im Holstein-Stadion zu Kiel geschafft. Nachdem mein Zug um 18 Uhr außerplanmäßig und bereits mit viel zu viel Verspätung in Neumünster (35 km vor dem Ziel) endete, war er es nämlich, der mich mit seinem Taxi in rekordverdächtigen 12 Minuten nach Kiel brachte. Und zwar zu einem Fähranleger, um genau zu sein, weil ich mir das Taxi mit einem recht verzweifelten Pärchen teilte, das zu einer Kreuzfahrt unterwegs war und spätestens um 18.15 Uhr auf ihrem Schiff eingecheckt haben musste. Für mich ging es dann noch ein Stückchen weiter Richtung Holstein-Stadion, wo ich dann dank kühnster norddeutscher Fahrkünste tatsächlich noch rechtzeitig vor Anpfiff aufschlug. In guten 40 Minuten vom Bahnhof Neumünster zum Fußball? Das taugt sicher auch für irgendeinen Rekord. 

Felix Schiller, Du bist der beste Mann!

29. August 2015 at 11:48

Fortuna Köln – 1. FC Magdeburg, 6. Spieltag, 2-1 (2-1)

Es ist bezeichnend für diese unglaubliche Mannschaft, dass es zweier Elfmeter und zweier nach 36 Minuten quasi zeitgleich verletzter Innenverteidiger bedurfte, um ihr die erste Saisonniederlage beizubringen. Ebenso, wie es bezeichnend ist, dass die Gedanken des gesamten Teams inklusive sportlicher Leitung und Trainerstab direkt nach dem Spiel zu allererst mal beim schwer verletzten Felix Schiller waren. Für die sportliche Bilanz bleibt festzuhalten, dass der 1. FC Magdeburg in der sechsten Saisonbegegnung die erste Niederlage kassierte und sich bei einem überragenden Jan Glinker bedanken kann, dass es überhaupt bis zum Ende spannend blieb. Dass man in Köln vielen Widrigkeiten strotzte und am Ende fast noch einen Punkt aus dem Südstadion entführt hätte, sollte aber den Ärger über die Niederlage ein wenig mildern und dafür sorgen, dass die Köpfe nach dieser Partie nicht allzu lange hängen. Der Achillessehnenriss von Felix Schiller zeigt außerdem, wie schnell das sportliche Geschehen auch mal völlig in den Hintergrund treten kann.

Spieltagsvorschau: FC Rot-Weiß Erfurt (H)

23. Juli 2015 at 18:00

3. Liga, 1. Spieltag, 24.07.2015

Es ist soweit: Die erste Profiliga-Spieltagsvorschau, gleichzeitig die erste in der Saison 2015/2016! Wie es sich für die Größten der Welt gehört, werden natürlich wir die Drittligasaison offiziell eröffnen und empfangen zum Auftakt den FC Rot-Weiß Erfurt. Über 20.000 Tickets (Dauerkarten inklusive) sind für die Begegnung bereits verkauft, knapp 2.000 Erfurter werden sich wohl auf den Weg machen, kurzum: Es darf mit einer äußerst stimmungsvollen Kulisse gerechnet werden. Wenngleich die Gäste aus Thüringen sicherlich leicht favorisiert in die Begegnung gehen, haben wir nichts zu verschenken und werden natürlich alles daran setzen, den Punktspielauftakt erfolgreich zu gestalten – auf dem Rasen wie auf den Rängen.

Das war 2014/2015

7. Juni 2015 at 17:54

“Eines ist klar – der 1. FCM im Aufstiegsjahr!”

Eine Woche ist vergangen, seitdem die Größten der Welt in Offenbach den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machten. Eine Woche, in der der Mannschaft von über 10.000 Fans auf dem Alten Markt ein triumphaler Empfang bereitet wurde, in der bereits die ersten Neuverpflichtungen für die kommende Spielzeit verkündet wurden und in der die Spieler einen Party-Kurztrip nach Mallorca unternahmen. Eine Woche auch, in der so langsam, aber sicher einsickerte, was in der Spielzeit 2014/2015 passiert ist: Wir haben es endlich, nach 25 Jahren Amateurfußball, in den gesamtdeutschen Profibetrieb geschafft. Bevor sich nun auch der Blog in eine (kurze) Sommerpause verabschiedet, ist es an der Zeit, etwas ausführlicher auf eine in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Spielzeit zurückzublicken. 

Spieltagsvorschau: BFC Dynamo (H)

8. Mai 2015 at 19:18

Regionalliga Nordost, 28. Spieltag, 10.05.2015

Es ist schon ganz schön krass, was in einer Woche so alles passieren kann: Da verlängert der Top-Torjäger seinen Vertrag vorzeitig bis 2016, nachdem vorher bereits eine weitere Neuverpflichtung für das Spieljahr 2015/2016 bekannt gegeben wurde. Da gibt es die Nachricht, dass Stammkeeper Jan Glinker sehr wahrscheinlich bis zum Saisonende ausfällt, aber zur Relegation doch wieder fit sein will. Und dann lehnt der Nordostdeutsche Fußballverband auch noch einen Antrag vom Club und dem FSV Zwickau ab, aus Gründen der Chancengleichheit mit dem feststehenden Relegationsgegner aus Offenbach den letzten Spieltag um einen Tag nach vorn zu verschieben. Eigentlich wären all diese Punkte eigene Beiträge wert, würde nicht derzeit auch außerhalb der blau-weißen Welt so einiges passieren, was dann doch ein höheres Maß an Zeit und Aufmerksamkeit fordert. Ach ja, Fußball gespielt wird am kommenden Wochenende irgendwie auch noch. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern das nächste so genannte Traditionsduell gegen den ehemaligen Schiebemeister aus Berlin, den BFC Dynamo. Drei Tage vor der Begegnung sind bereits über 8.500 Karten verkauft, mit einer tollen Kulisse darf also gerechnet werden.

Nur noch 5

3. Mai 2015 at 20:39

FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Magdeburg, 27. Spieltag, 0-4 (0-3)

Fünf Siege fehlen den Größten der Welt nach dem 27. Spieltag noch zum Aufstieg in die 3. Liga. Seit Samstag steht außerdem fest, dass der Weg in den Profifußball über die Kickers aus Offenbach führen wird und völlig unabhängig davon, wie es letztlich ausgeht, ist es eine absolute Katastrophe, dass am Ende einer dieser beiden traditionsreichen Clubs trotz Staffelsiegs weiter in der vierten Liga wird antreten müssen. Aber das ist noch einmal eine andere Geschichte, die zu gegebener Zeit mit Sicherheit erzählt werden wird. Vor die Relegation haben irgendwelche Fußballfunktionäre zunächst mal noch die Regionalligasaison gesetzt, und in der gewann der 1. FC Magdeburg sein Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena souverän und in der Höhe auch völlig verdient mit 4-0. 

Lotterie

16. April 2015 at 16:07

1. FC Magdeburg – Hallescher FC, Landespokal-Halbfinale, 3-5 n.E. (0-0, 0-0)

Am Ende musste also die Lotterie entscheiden, wer den Einzug ins Finale des diesjährigen Landespokals feiern durfte. Und das war ärgerlicherweise nicht der 1. FC Magdeburg. Irgendwie war es auch symptomatisch für das Spiel, dass der Sieger der Begegnung letzten Endes in dieser vielleicht brutalsten Form des Entscheids ermittelt werden musste – ein Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften war jedenfalls über die gesamte Spieldauer kaum zu erkennen. Mehr noch: Mit der größten Chance der Partie hätte Nicolas Hebisch die Begegnung in der 105. Minute für uns entscheiden können. Vielleicht entscheiden müssen. So aber jubelten die Anderen in unserem Stadion und bleiben von der Begegnung lediglich die allseitigen Stolz- und “Kopf hoch!”-Bekundungen. Und natürlich hier und dort auch die Verweise auf die unterschiedliche Ligazugehörigkeit beider Mannschaften. Mir ist das zu einfach.

Punktspielsparring

9. März 2015 at 20:11

1. FC Magdeburg – VFC Plauen, 19. Spieltag, 5-0 (2-0)

Mit einem standesgemäßen 5-0 siegte der 1. FC Magdeburg am 19. Spieltag gegen den insolventen VFC Plauen vor der Saison-Punktspiel-Rekordkulisse von 11.245 Zuschauern. Die Vogtländer wehrten sich dabei insbesondere in der ersten Hälfte tapfer, fanden aber letzten Endes überhaupt keine Mittel und schossen insgesamt einmal ernsthaft auf das Tor von Jan Glinker. Mal völlig unabhängig von der rein rechtlichen Frage, ob der VFC Plauen nun als vollwertiges Liga-Mitglied behandelt und weiter um Punkte spielen dürfen sollte oder nicht, steht da im Moment in keiner Weise eine regionalligataugliche Truppe auf dem Platz. Wettbewerbsverzerrung ist es also jetzt schon und aus meiner ganz persönlichen Sicht wäre es nur recht und billig, den Plauenern und dem Rest der Liga die verbleibenden Punktspiele mit VFC-Beteiligung einfach zu ersparen. 

Wo wir stehen

2. Dezember 2014 at 20:05

“Wo wir stehen | kann jeder sehen | es ist allgemein bekannt…”
(Tocotronic – Näher zu Dir)

Die Hinrunde der Regionalligasaison 2014/2015 ist beendet, am 15. Spieltag schlugen die Größten der Welt den FC Viktoria 1889 Berlin mit 1-0 (was sogar dem MDR einen etwas mehr als 10minütigen “Sport im Osten”-Beitrag wert war). Damit liegt jetzt nicht nur eine komplette Saisonvorbereitung, sondern auch eine vollständige Halbserie unter Trainer Jens Härtel hinter uns. Zeit also, nach der Drittelbilanz ein zweites Mal zu schauen, wie es im Moment beim 1. FC Magdeburg so aussieht, bevor es am 09. Dezember gegen die Zweitvertretung vom 1. FC Union Berlin noch im alten Jahr zur ersten Rückrundenpartie kommt.