Kassensturz #5

6. Oktober 2017 at 10:00

Gerade eben hieß es noch “Saisonauftakt” und plötzlich ist schon Herbst, steht der Monat Oktober auf dem Kalenderblatt und befinden wir uns bereits im letzten Quartal des Jahres 2017. Unsere Mannschaft ist bekanntermaßen sehr gut aus den Startlöchern gekommen und grüßt vom zweiten Tabellenplatz – da macht es natürlich besonders großen Spaß, die Spiele der Mannschaft auch hier im Blog zu begleiten. Und auch wenn das dritte Quartal bereits Geschichte ist, soll es an dieser Stelle natürlich trotzdem den turnusmäßigen Blick auf die Entwicklung von nurderfcm.de in den letzten drei Monaten geben.

Was war los im dritten Quartal?

Die vergangenen Monate standen, wie eben schon gesagt, natürlich ganz im Zeichen der neuen Drittliga-Saison. Und die wartete gleich mit einem ordentlichen straffen Programm auf, lagen im Juli, August und September nicht nur anderthalb Länderspielpausen, sondern eben auch zwei englische Wochen. In einer davon ging es an einem Mittwochabend nach Meppen ins schöne Emsland-Stadion; der entsprechende Spielbericht war gleichzeitig auch der Text hier im Blog, der im letzten Quartal am häufigsten gelesen wurde. Auf Platz 2 landete der Beitrag zum DFB-Pokal-Sieg gegen Augsburg, die “Bronzemedaille” ging an “Die längsten 5 Minuten” zu unserem Sieg gegen den SC Paderborn, ebenfalls ein “Unter-der-Woche”-Spiel.

Meine ganz persönlichen Highlights in Q3/2017 waren die beiden Interviews mit Nils Butzen und Dirk Stahmann. Ersteres war bekanntermaßen ja eigentlich als Podcast-Folge gedacht und ging dann aufnahmetechnisch gewaltig schief – dank des großartigen Ralle (@Tombolamusikant) war das Gespräch aber glücklicherweise nicht ganz verloren, sondern konnte wenigstens noch als Text erscheinen. Das Interview mit Dirk Stahmann, einer absoluten FCM-Legende, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.

Apropos Podcast: 11 Folgen gab es zwischen Juli und September; diejenige, die am häufigsten heruntergeladen wurde, war die Nummer 49 mit der Vorschau auf das Augsburg-Spiel im Pokal.

Was sagen die Finanzen?

In finanzieller Hinsicht haben der Saisonstart und vor allem die englischen Wochen, die jeweils einen Mietwagen erforderlich machten, ordentlich reingehauen, wie man so schön sagt. Machte sich die Sommerpause im zweiten Quartal noch positiv bemerkbar, war es dementsprechend in den letzten drei Monaten genau andersherum: mit insgesamt etwas über 900 Euro stellen die Fahrtkosten den mit Abstand größten Ausgabenposten dar. Allerdings beinhaltet diese Summe auch schon einen Großteil der Fahrten zu den bereits terminierten Spielen bis Jahresende, da direkt nach Bekanntwerden der jeweiligen Ansetzungen natürlich gleich (wo logistisch möglich) die entsprechenden Zugtickets gebucht (und bezahlt) wurden. Hier ist also für das letzte Quartal wieder mit etwas Entspannung zu rechnen. Ähnlich verhält es sich mit den Ticketkosten; hier wurden 99 Euro fällig, bei denen allerdings auch die Karten für Osnabrück, Karlsruhe und Köln schon berücksichtigt sind und außerdem die beiden DFB-Pokal-Spiele dazugehören. Infrastrukturkosten fielen diesmal keine an, dafür kommen auf der Ausgabenseite noch die üblichen 14,85 € für den Serverplatz und insgesamt knapp 3 € für PayPal-Gebühren hinzu. Pro Monat fielen für das Blogprojekt dementsprechend im Schnitt gerundete 340 € an.

Dem stehen auf der Einnahmenseite insgesamt für das ganze Quartal etwa 430 € gegenüber. Der Kreis der regelmäßigen Unterstützer*innen (via Steady, Patreon oder Dauerauftrag) beträgt inzwischen 26 Personen, die von der eben genannten Summe ziemlich genau 300 € oder 100 € pro Monat beisteuern. Vielen Dank dafür – ohne Euren Support wäre nurderfcm.de in dieser Form nicht denkbar! Gleiches gilt natürlich auch für alle Einzelspender*innen, die dem Projekt insgesamt 106 € haben zukommen lassen. Außerdem gab es erstmals auch eine Werbekostenerstattung von Amazon – vielen, vielen Dank also auch all jenen, die die Affiliate-Box auf der rechten Seite als Startpunkt für ihre Einkäufe genutzt haben!

Unter dem Strich steht also für das 3. Quartal ein durchschnittliches monatliches Defizit von etwa 200 €, das aber vor allem durch die vielen Fahrten gut erklärbar ist. Unter dem Strich stehen allerdings auf der positiven Seite der Dinge auch insgesamt vier neue, regelmäßige Unterstützer*innen, worüber ich mich riesig freue und was die Arbeit hier im Blog in gewisser Weise natürlich auch ein Stück weit planbarer macht. Ziemlich klar ist allerdings auch, dass ein monatlicher Projekt-Zuschuss von 200 € auf längere Sicht nicht zu halten sein wird. Abgerechnet wird aber auch hier zum Schluss, sprich: zum Jahresende, wenn dann durch die Winterpause und nach der Weihnachtszeit ein wenig Ruhe einkehrt und Gelegenheit ist, sich Gedanken zu machen, wie es 2018 weitergehen kann.

Regelmäßig unterstützen könnt Ihr nurderfcm.de schon ab 3 € pro Monat via Steady oder ab 1 $ pro Monat drüben auf Patreon. Weitere Unterstützungsmöglichkeiten findet Ihr hier. Übrigens: Für alle Silber- und Gold-Unterstützer*innen auf Steady und Patreon wird es in sehr naher Zukunft endlich auch das erste, versprochene Gewinnspiel geben – habt also in der kommenden Woche auf jeden Fall mal ein Auge auf Euren Posteingang.

Was ist als nächstes geplant?

Nach der Länderspielpause ist ja bekanntermaßen vor dem nächsten Spiel, dementsprechend wird der Bericht zum Auftritt unserer Elf beim VfL Osnabrück der nächste sein, der hier im Blog erscheint. Überhaupt sieht es derzeit, sofern nicht noch etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt, für alle verbleibenden Punkt- und DFB-Pokal-Spiele bis Jahresende ziemlich gut aus mit “Live”-Berichten aus dem Stadion. Außerdem ist für das vierte Quartal ein weiteres Gespräch mit einem ehemaligen FCMer in Planung, auf das ich mich bereits jetzt sehr freue und das Ihr hoffentlich noch vor Weihnachten zu lesen bekommt. Auch im Podcast geht es natürlich mit regelmäßigen Folgen weiter; zum Pokalspiel gegen Dortmund ist zudem eine kleine Sonderfolge geplant. Langweilig wird es also nicht, aber das ist es ja ohnehin nie. Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten drei Monate und danke Euch noch mal sehr für Eure großartige Unterstützung!

 

Beitragsbild: “Schwarze Kasse” (geändert) von Thomas Brenner, Lizenz: CC BY-SA 2.0