Puls

26. November 2017 at 10:59

1. FC Magdeburg – Hallescher FC, 17. Spieltag, 2:1 (2:0)

Keine Ahnung, wie viele Jahre wertvoller Lebenszeit mich dieser Verein inzwischen gekostet hat. Sicher ist allerdings, dass an diesem 17. Spieltag noch so 10-15 dazugekommen sein dürften. Auch wenn das 2:1, das letztendlich auf der Anzeigetafel stand, gar nicht so spektakulär klingt, hatte die Partie gegen den Halleschen FC so einige Aufreger parat und wartete mit einer Schlussphase auf, die wir in dieser Saison in dieser Form noch nicht erleben durften. Zwei Platzverweise, ein ungeahndeter Biss (!), die Beinahe-Entscheidung durch Tobias Schwede und der eigentlich sichere Ausgleich für den HFC in der dritten Minute der Nachspielzeit, dem dann jedoch Christopher Handke und die Latte im Weg standen, sorgten für Wendungen, die man nach einer völlig souveränen ersten Hälfte eigentlich gar nicht mehr für möglich gehalten hatte. Und das ausgerechnet in diesem Spiel, bei dem vieles aus naheliegenden Gründen irgendwie anders war als sonst. 

“…wir war’n noch niemals in Madrid…”

19. November 2017 at 11:19

SC Fortuna Köln – 1. FC Magdeburg, 16. Spieltag, 1:2 (1:1)

Auf der Hinfahrt sportlich den Anschluss in Koblenz verpasst, bei der Ankunft am Bahnhof Köln-Süd ungefähr alle in NRW verfügbaren Polizeikräfte gesehen, die offenbar knapp 50 überwiegend jugendliche Clubfans auf dem Nebengleis zum Stadion begleiten wollten und dabei noch fleißig Erinnerungsvideos ob der schönen, gemeinsamen Zeit aufnahmen, die eigene Mannschaft verletzungsbedingt ohne die Schwede-Türpitz-Flügelzange und dann auch noch Fortuna Köln als Gegner im zugigen Südstadion… Ganz ehrlich? Was konnte da schon groß schief gehen?

A long way down

5. November 2017 at 15:37

1. FC Magdeburg – SV Wehen Wiesbaden, 15. Spieltag, 0:0 (0:0)

Also so wird das nichts mit dem Abstieg. Das Stadion immer noch nicht leer gespielt (15.264 Hartgesottene wollten die Drittliga-Partie zwischen dem Dritt- und Viertplatzierten der aktuellen Saison immerhin noch sehen), die eine oder andere Chance auf einen eigenen Treffer herausgearbeitet und dann noch nicht einmal ein Gegentor kassiert gegen ein Team, das in den sieben Partien zuvor immerhin 22 Mal netzte. Mit so einer katastrophalen Leistung ist es schon noch ein ziemlich langer Weg bis in die Regionalliga.