Im Gespräch mit: Dirk Stahmann

29. September 2017 at 9:08

Dirk Stahmann verbrachte seine gesamte fußballerische Laufbahn beim 1. FC Magdeburg, wurde zwischen 1978 und 1994 drei Mal FDGB-Pokalsieger und führte die Mannschaft nicht nur im Europacup, sondern auch im Oberliga-Existenzkampf gegen Lichterfelde und Co. als Kapitän aufs Feld. Mit der DDR-Olympiaauswahl gelang ihm die Qualifikation für die Spiele in Los Angeles 1984; die letztendliche Nicht-Teilnahme aufgrund des Boykotts der Ostblock-Staaten bezeichnet er auch heute noch als einen der Tiefpunkte seiner Karriere. Ich traf Dirk Stahmann Ende Juli 2017 in Magdeburg zum Interview.

“Wir war’n noch niemals in Paris…”

25. September 2017 at 12:49

VfR Aalen – 1. FC Magdeburg, 10. Spieltag, 0:1 (0:0)

Paradoxon Ostalb Arena: Eigentlich immer eine Reise wert, eigentlich aber auch ein Ort, an den man so schnell nicht unbedingt wieder zurück muss, wenn man gerade dort war. Eventuell wird der 1. FC Magdeburg ja aber auch erst einmal nicht wieder auf der Ostalb aufdribbeln und wenn, dann hoffentlich in einer höheren gesamtdeutschen Spielklasse. Was diese Hoffnung nährt, ist die beeindruckende Abgeklärtheit, mit der die Größten der Welt ihre Auswärtspartie beim VfR Aalen am 10. Spieltag völlig verdient gewannen. Zum Abschluss einer intensiven englischen Woche bei einem traditionell unangenehmen Gegner und mit drei nicht unwesentlichen Veränderungen in der Startelf muss man eine solche Leistung erst einmal abrufen.

Die längsten 5 Minuten

20. September 2017 at 13:42

1. FC Magdeburg – SC Paderborn, 9. Spieltag, 1:0 (0:0)

Es kommt ja im Freundes- und Bekanntenkreis immer mal die Frage auf, warum man sich das alles eigentlich antut. Dienstag, 19 Uhr, Heimspiel im Heinz-Krügel-Stadion, nachdem man doch gerade erst vor ein paar Tagen für den Freitagabend-Auftritt der Herzensmannschaft in Zwickau quer durch die Republik gegondelt war. Dann sitzt man im Auto und in einem hellen Moment denkt man sich so: “Stimmt irgendwie. Ist schon reichlich bescheuert, mitten in der Woche drölfhundert Kilometer zu fahren, um 90 Minuten Fußball zu gucken”. Und trotzdem reift auf dem Heimweg und irgendeinem gottverlassenen Stück Autobahn die Erkenntnis, dass man es ja doch immer wieder tun würde. Insbesondere dann, wenn man Partien wie die gegen Paderborn am 9. Spieltag live erleben darf: Erster gegen Dritter, zwei Topteams gegeneinander und eine Begegnung, die das Label “Spitzenspiel” zu jedem Zeitpunkt verdient hatte.

“Mal biste der Hund…”

16. September 2017 at 12:17

FSV Zwickau – 1. FC Magdeburg, 8. Spieltag, 3:1 (2:1)

Glaubt man der Statistik, war eigentlich klar, dass die Siegesserie des 1. FC Magdeburg an einem Freitagabend reißen würde. An keinem anderen Wochentag holte der Club bisher im Schnitt in der 3. Liga weniger Punkte, an keinem Wochentag ist die durchschnittliche Tordifferenz schlechter. 3 Siege, 6 Unentschieden und 6 Niederlagen stehen bei Freitagsspielen nun zu Buche, 12 geschossenen 18 kassierte Tore gegenüber. Insofern wäre es vielleicht ganz gut, beim DFB mal darauf hinzuwirken, Freitagsspiele für den 1. FC Magdeburg in Zukunft einfach zu vermeiden. Wahr ist allerdings auch: Am 8. Spieltag 2017/2018 hat nicht die Statistik die Partie verloren, sondern schlicht und ergreifend eine hervorragend eingestellte und an jenem Abend abgezocktere Zwickauer Mannschaft das Spiel verdient gewonnen. Beim FCM ging wenig zusammen und auch wenn es genug Chancen gab, mindestens noch einen Punkt mitzunehmen, hat es jetzt nach 6 Siegen in Folge einfach mal nicht gereicht. Es gibt halt so Tage. 

“Play it again, Sam”

10. September 2017 at 11:39

1. FC Magdeburg – F.C. Hansa Rostock, 7. Spieltag, 2:0 (1:0)

…und es hört einfach nicht auf. Ziemlich souverän gewinnt der 1. FC Magdeburg auch sein Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock und so langsam stellt sich die Frage, was man eigentlich noch schreiben soll über ein Team, bei dem man derzeit irgendwie nicht das Gefühl hat, dass es in nächster Zeit mal ein Fußballspiel verlieren könnte. Nicht falsch verstehen – natürlich ist es auch und besonders in der 3. Liga alles andere als selbstverständlich, mal eben eine Serie von 6 Siegen und 14:3 Toren auf den Rasen zu zaubern. Die Art und Weise aber, wie der 1. FC Magdeburg derzeit die Partien für sich entscheidet, ist schon durchaus beeindruckend.