Medien-Nachklapp: Fortuna Köln (A)

30. August 2015 at 18:27

Große Freude über das 2-1, aber auch Respekt für “die stimmungsvollen Fans der Gäste” aufseiten derjenigen Medien, die über die Fortuna berichten; Verweise auf den unberechtigten Elfmeter und die Verletzungen von Felix Schiller und Christopher Handke bei Volksstimme, MDR und Co.. Und ein Magdeburger Portal, das die Größten der Welt gar als bessere Mannschaft gesehen hat. So berichteten die unterschiedlichen Medien über unsere Begegnung bei Fortuna Köln am 6. Spieltag der Dritten Liga:

Felix Schiller, Du bist der beste Mann!

29. August 2015 at 11:48

Fortuna Köln – 1. FC Magdeburg, 6. Spieltag, 2-1 (2-1)

Es ist bezeichnend für diese unglaubliche Mannschaft, dass es zweier Elfmeter und zweier nach 36 Minuten quasi zeitgleich verletzter Innenverteidiger bedurfte, um ihr die erste Saisonniederlage beizubringen. Ebenso, wie es bezeichnend ist, dass die Gedanken des gesamten Teams inklusive sportlicher Leitung und Trainerstab direkt nach dem Spiel zu allererst mal beim schwer verletzten Felix Schiller waren. Für die sportliche Bilanz bleibt festzuhalten, dass der 1. FC Magdeburg in der sechsten Saisonbegegnung die erste Niederlage kassierte und sich bei einem überragenden Jan Glinker bedanken kann, dass es überhaupt bis zum Ende spannend blieb. Dass man in Köln vielen Widrigkeiten strotzte und am Ende fast noch einen Punkt aus dem Südstadion entführt hätte, sollte aber den Ärger über die Niederlage ein wenig mildern und dafür sorgen, dass die Köpfe nach dieser Partie nicht allzu lange hängen. Der Achillessehnenriss von Felix Schiller zeigt außerdem, wie schnell das sportliche Geschehen auch mal völlig in den Hintergrund treten kann.

Spieltagsvorschau: Fortuna Köln (A)

27. August 2015 at 18:00

3. Liga, 6. Spieltag, 28.08.2015

Wenn sie gut laufen, haben englische Wochen ja durchaus etwas für sich: Man sieht sein Team im Optimalfall innerhalb weniger Tage gleich mehrfach und kann in der Liga in einem recht kurzen Zeitraum einiges an Punkten sammeln. Für den 1. FC Magdeburg sieht die Bilanz bisher sehr ordentlich aus: In Bremen holte man einen Zähler, das Heimspiel gegen Chemnitz wurde gewonnen. Den Abschluss der ersten englischen Woche der Saison bildet nun die Auswärtspartie im Kölner Südstadion gegen einen Gastgeber, der seinerseits mit einigem Momentum unterwegs ist. Gegen Cottbus gewann man zuhause 3-0, am 5. Spieltag nahm man einen Punkt aus Kiel mit an den Rhein. Durchaus also eine anspruchsvolle Aufgabe, die die Größten der Welt mit Fortuna Köln da vor der Brust haben. Gespielt wird erneut am Freitagabend; nach knapp 1.000 Blau-Weißen in Mainz und fast 1.700 in Bremen darf man gespannt sein, wie viele Gute sich diesmal auf den Weg machen.

Fußball ist ein einfaches Spiel

26. August 2015 at 17:00

1. FC Magdeburg – Chemnitzer FC, 5. Spieltag, 2-0 (1-0)

“Dieser Fußball, den wir spielen, passt in diese Stadt und in dieses Stadion zu diesen Leuten. Und den werden wir versuchen, diese Saison durchzudrücken.” – Jens Härtel nach dem Sieg gegen Chemnitz

11 Punkte nach 5 Spieltagen, mal wieder Tabellenführer, als Aufsteiger weiterhin ungeschlagen – wenn mir das vor der Saison jemand angeboten hätte, ich hätte sofort unterschrieben. Auch im dritten Heimspiel der noch recht jungen Drittligaspielzeit bleiben die Punkte an der Elbe und gewinnen die Größten der Welt letzten Endes verdient gegen den bisher vielleicht stärksten Kontrahenten der neuen Spielklasse. Dabei sorgte die Mannschaft gleich für zwei Premieren: Erstmals in dieser Saison ging man vor eigenem Publikum in Führung und erstmals überhaupt blieb man im Profifußball ohne Gegentor. Verantwortlich dafür waren einmal mehr eine überragende kämpferische Leistung, das nötige Quäntchen Glück, das wir im Moment eben auch haben, eine haarsträubende Chancenverwertung aufseiten der Gäste und Niklas Brandt, der dem Chemnitzer FC in einer Phase, in der bei uns so gar nichts laufen wollte, mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze den K.O. versetzte.

Spieltagsvorschau: Chemnitzer FC (H)

24. August 2015 at 16:00

3. Liga, 5. Spieltag, 25.08.2015

Nur drei Tage liegen zwischen dem letzten Spiel unserer Elf in Bremen und dem Heimauftritt am 5. Spieltag gegen den Chemnitzer FC. Die Gäste aus Sachsen hatten nach ihrem 4-2-Heimerfolg gegen Holstein Kiel gar nur zwei volle Tage Zeit für Regeneration und Vorbereitung. Englische Woche halt, was den Mannschaften in der dritten Liga in dieser Spielzeit ja nicht zum letzten Mal bevorsteht. Das Duell “FCM – Chemnitzer FC” ist gleichzeitig die Partie des Tabellenzweiten beim Tabellendritten und damit in der noch jungen Saison schon so etwas wie ein Spitzenspiel. Weit über 16.000 Tickets gingen für die Flutlichtbegegnung bereits über den Tisch, sodass wir wohl auch beim dritten Heimspiel in Folge an die bzw. über 20.000 Zuschauer im Heinz-Krügel-Stadion werden begrüßen können. 

Medien-Nachklapp: SV Werder Bremen II (A)

23. August 2015 at 11:00

Auch nach dem zweiten Auswärtsspiel der neuen Saison soll der Blick wieder in den virtuellen Blätterwald gehen. Nicht ganz überraschend steht da in Bremen vor allem Levent Aycicek im Mittelpunkt, der das Tor für die Gastgeber erzielte und seiner Mannschaft somit noch einen Punkt bescherte. MDR und Volksstimme dagegen eher mit dem Fokus auf der kurzzeitigen Tabellenführung, dem gewonnenen Punkt und dem Umstand, dass der 1. FC Magdeburg in der 3. Liga weiter ungeschlagen ist.

Dorfplatzidylle

22. August 2015 at 11:16

SV Werder Bremen II – 1. FC Magdeburg, 4. Spieltag, 1-1 (0-0)

Die gute Nachricht vorweg: Der 1. FC Magdeburg ist im bundesdeutschen Profifußball weiterhin ungeschlagen. Die schlechte hinterher: Er war in der Partie bei der Zweitvertretung des SV Werder Bremen lediglich ein paar Minuten vom ersten und nicht unverdienten Sieg auf fremdem Platz entfernt, nahm aber auch aus der zweiten Auswärtspartie trotz erneuter eigener Führung lediglich einen Zähler mit. Anders als noch in Mainz ist das diesmal tatsächlich ärgerlich, weil Christian Beck ungefähr drei Minuten vor Schluss sogar die Entscheidung auf dem Fuß hatte und letzten Endes ein individueller Fehler in der Vorwärtsbewegung zum Last-Minute-Gegentreffer führte. Aber so ist Fußball. Unter dem Strich steht dennoch ein weiterer gewonnener Punkt gegen den Abstieg und sogar die Tabellenführung in Liga 3, auch wenn sie sicherlich nicht allzu lange Bestand haben wird.

Spieltagsvorschau: SV Werder Bremen II (A)

20. August 2015 at 19:18

3. Liga, 4. Spieltag, 21.08.2015

Zweites Auswärtsspiel, zweite U23 – so ungefährt lautet die Formel für die Größten der Welt vor dem vierten Punktspiel in dieser Saison. Es geht gegen die Zweitvertretung des SV Werder und darum, in der 3. Liga möglichst weiterhin ungeschlagen zu bleiben. Während der 1. FC Magdeburg mit starken sieben Punkten aus den ersten drei Spielen von Platz 2 grüßt, gelang dem gastgebenden Mitaufsteiger lediglich zum Saisonauftakt ein Sieg. Die folgenden Partien zuhause gegen Cottbus und auswärts bei Holstein Kiel gingen verloren, dazu erzielte man in beiden Begegnungen keinen eigenen Treffer. Davon kann und wird sich die Mannschaft um Trainer Härtel allerdings nicht täuschen lassen – die Dienstreise in den Norden wird mit Sicherheit keine leichte Aufgabe.

Die Stadien der Anderen, Teil 1

19. August 2015 at 20:02

Bruchwegstadion, Mainz

Im ballesterer, dem hervorragenden “Magazin zur offensiven Erweiterung des Fußballhorizonts” aus Wien, gibt es die Rubrik “Auswärtssektor”. Dort testet und bewertet die Redaktion in jedem Heft die Gästebereiche der österreichischen Stadien; aktuell ist man in der zweiten Liga unterwegs, die bei unseren südlichen Nachbarn ulkiger Weise aber Erste Liga heißt. Angesichts der Tatsache, dass die Größten der Welt in dieser Saison ja endlich wieder bundesweit aufdribbeln und ich mir vorgenommen habe, möglichst viele dieser Auswärtsspiele mitzunehmen, ließ ich mich von besagter ballesterer-Rubrik für eine neue Serie hier im Blog inspirieren: In losen Abständen gibt es ab sofort Eindrücke von und Informationen zu den Stadien der Anderen, die in dieser Spielzeit mit unserer Anwesenheit beehrt werden. Den Anfang macht das Mainzer Bruchwegstadion.

Helden

17. August 2015 at 8:43

1. FC Magdeburg – Hallescher FC, 3. Spieltag, 2-1 (1-1)

Was hat diese Mannschaft für ein Herz! Rückstand im Derby vor 20.912 Zuschauern nach 26 Sekunden, Platzverweis für Ahmed Waseem Razeek nach 17 Minuten und am Ende steht in einem völlig durchdrehenden Heinz-Krügel-Stadion tatsächlich ein 2-1 für die Größten der Welt auf der Anzeigetafel! Verdient oder nicht – vollkommen egal. Der 1. FC Magdeburg feiert den zweiten Heimsieg in Folge und bleibt als Aufsteiger in der 3. Liga auch nach der dritten Partie ungeschlagen. Natürlich ist das nur eine schöne Momentaufnahme und selbstverständlich wird man wohl irgendwann auch mal ein Spiel verlieren. Für den Augenblick aber und angesichts der Tatsache, dass sich diese irre Partie ausgerechnet als Landesderby ereignete, schmeckt dieser Sieg natürlich ganz besonders süß. Und der Hallesche FC? Ziert mit null Punkten aus drei Spielen erst einmal das Tabellenende. Manchmal muss man auch einfach gönnen können.