Nie mehr 4. Liga!

31. Mai 2015 at 22:04

Kickers Offenbach – 1. FC Magdeburg, Rückspiel zum Aufstieg in die 3. Liga, 1-3 (1-2)

Es ist tatsächlich passiert. Der 1. FC Magdeburg gewinnt völlig verdient auch das 2. Relegationsspiel gegen die Kickers aus Offenbach und wird in der kommenden Saison das erste Mal seit der Wiedervereinigung im bundesdeutschen Profifußball aufdribbeln. Eine Riesenleistung der Jungs um Jens Härtel, ein Wahnsinnsritt, einfach ein überragender Abschluss einer in vielerlei Hinsicht großartigen Saison! Was für unseren Kontrahenten leider nicht in gleichem Maße gilt, und auch wenn in beiden Partien viel Feuer war und auch wenn die Fans heute mit ihrem Platzsturm sicherlich auch im eigenen Lager viele Sympathien verspielt haben – die vierte Liga hat der Bieberer Berg, hat Kickers Offenbach und haben die Anhänger des Vereins nicht verdient. Die Relegation zur Dritten Liga ist und bleibt einfach eine ganz, ganz widerliche Ausgeburt irgendwelcher Funktionärsphantasien und gehört abgeschafft – ohne Wenn und Aber!

Mit allen Mitteln

28. Mai 2015 at 17:43

1. FC Magdeburg – Kickers Offenbach, Hinspiel zum Aufstieg in die 3. Liga, 1-0 (1-0)

Wenn man ‘Relegation’ definieren müsste, könnte man das Hinspiel zum Aufstieg in Liga 3 zwischen dem 1. FC Magdeburg und den Kickers aus Offenbach gut und gerne als Referenz heranziehen. Die Partie hatte alles, was das Fußball-Herz begehrt: Einen hochintensiven Schlagabtausch auf dem Rasen, eine Wahnsinns-Kulisse, eine unglaubliche Stimmung im Stadion und eben auch den einen oder anderen unsauberen Trick, mit dem beide Clubs versuchten, das bessere Ende für sich zu haben. Gelungen ist das im ersten Spiel der Relegation letztlich dem FCM, der mit 1-0 die Oberhand behielt und nun mit sehr guten Voraussetzungen in das Rückspiel am Bieberer Berg startet. 

Relegationsvorschau: Kickers Offenbach

26. Mai 2015 at 20:13

Aufstiegsspiele zur 3. Liga, 27.05.2015 (H) und 31.05.2015 (A)

Ein letztes Mal gibt es in dieser Saison eine Vorschau auf die anstehende Aufgabe des 1. FC Magdeburg. Und die heißt Kickers Offenbach und gleichzeitig auch noch “do or die” – nur einer der beiden Regionalliga-Staffelsieger darf in der kommenden Spielzeit bekanntermaßen in Liga 3 antreten. Das Hinspiel in diesem Irrsinn, der ‘Relegation’ heißt, findet am 27.05.2015 im Heinz-Krügel-Stadion statt, am 31.05. geht es für unsere Mannschaft nach Offenbach auf den Bieberer Berg. Die (An-)Spannung ist mit Händen greifbar und wird mit dem Anpfiff der ersten Begegnung um 19 Uhr sicher ihren ersten Höhepunkt erleben. Und ich bin tatsächlich frohen Mutes, dass wir es sein werden, die auch ganz am Ende die Nase vorn haben. 

Komm, wir wollen Fußball spielen

25. Mai 2015 at 16:00

Ein gemeinsamer Beitrag von „Nur der FCM!“ und „Blog Rot & Weiß“

“Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben
Komm, wir wollen Fußball spielen
Du bist Torwart, ich bin Beck’
Eins, zwei, drei, und du musst weg”

Wir wissen nicht, ob der Verfasser dieses schönen Abzählreims mit der Regelung für den Aufstieg in die 3. Liga vertraut war. War er es nicht, hatte er in jedem Fall prophetische Fähigkeiten.

“Wir”, das sind Alex und Markus, zwei Blogger, die in “Nur der FCM!” und “Blog Rot & Weiß” über den 1. FC Magdeburg und Kickers Offenbach schreiben. Als sich zum ersten Mal unsere Wege kreuzten, ahnten wir noch nicht, dass uns eine Lostrommel im Mai 2015 Aufstiegsspiele unserer Vereine bescheren würde.

Wer auch immer sich diese unsägliche Regelung ausgedacht hat, er hat damit nichts Gutes zuwege gebracht. Ein Meister sollte direkt aufsteigen und nicht Gefahr laufen, eine erfolgreiche Saison binnen 180 Minuten in die Tonne zu treten. Denn seien wir ehrlich, der Titel in der Regionalliga ist schön und gut. Was aber wirklich zählt, ist der Aufstieg, den Magdeburg und Offenbach als Tabellenerste verdient hätten.

Der 1. FC Magdeburg ging mit neuem Trainer und großen Ambitionen in die Spielzeit, schließlich sollte in diesem Jahr der Staffelsieg her. Eine unschöne Durststrecke im zweiten Drittel der Hinrunde machte dem jedoch einen deutlichen Strich durch die Rechnung – nach dem 10. Spieltag fand man sich auf Platz 12 wieder, 11 Punkte hinter dem damaligen Spitzenreiter aus Zwickau. Dann kam das Auswärtsspiel in Bautzen, das mit einem zünftigen 6:0 den berühmten Knoten zum Platzen brachte. In der Folge gewann man 16 der nächsten 19 Partien und sicherte sich eine Runde vor Schluss den viel umjubelten ersten Platz. Trotzdem stehen nun noch 2 schwere Spiele zwischen dem einzigen Europapokalsieger der ehemaligen DDR und Liga 3.

Die Offenbacher Kickers legten ihrerseits mit dem 0:3 zum Auftakt der Liga in Pirmasens einen klassischen Fehlstart hin, fanden aber schon eine Woche später im legendären Heimspiel gegen Neckarelz den Weg auf die Siegerstraße. Damit begann eine eindrucksvolle Serie mit 29 Punktspielen ohne Niederlage, die erst zu Ende ging, nachdem der OFC bereits als Südwest-Meister feststand. Am 11. Spieltag erklommen die Kickers die Tabellenspitze, die sie bis zum Saisonende nicht mehr verlassen haben. Knapp zwei Jahre nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens klopfen die Kickers bereits wieder an die Pforten der 3. Liga.

Nun heißt es also Magdeburg oder Offenbach, denn nur einer der beiden Meister wird am kommenden Sonntag auf dem Bieberer Berg den Aufstieg in die 3. Liga feiern. Beim Verlierer wird die Enttäuschung fast grenzenlos sein, denn ein Scheitern bedeutet nicht nur ein weiteres Jahr Regionalliga, sondern möglicherweise auch den Verlust des einen oder anderen Spielers, der sich mit starken Leistungen für höhere Aufgaben empfohlen hat.

Jetzt wünschen wir uns nichts sehnlicher, als dass unser jeweiliger Verein das bessere Ende für sich behält. Dabei ist es uns beiden offen gesagt völlig egal, ob der Aufstieg hoch verdient oder äußerst glücklich zustande kommt. Wir wollen in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen!

Wir wünschen uns aber auch, dass die beiden Begegnungen zwischen dem 1. FC Magdeburg und Kickers Offenbach auf dem Rasen wie auf den Tribünen sportlich fair ausgetragen werden. Nichts anderes haben diese beiden großen Namen des deutschen Fußballs verdient.

Liga3

In einer perfekten Welt…

24. Mai 2015 at 18:22

1. FC Magdeburg – FC Viktoria 1889 Berlin, 30. Spieltag, 1-2 (1-1)

Das war es nun also, das letzte Punktspiel der Regionalligasaison 2014/2015. Der 1. FC Magdeburg beendet, das stand ja vorher bereits fest, die Spielzeit auf Platz 1. Und auch wenn es gegen Viktoria Berlin eine 1-2-Heimniederlage setzte, erspielte man am Ende starke 60 Punkte in 28 gewerteten Spielen, schoss 61 Tore und ließ nur 22 zu. Den Punkteschnitt pro Partie (2,14) konnte man gegenüber der Vorsaison (1,93) noch steigern, den Rivalen aus Zwickau letzten Endes mit 3 Punkten Vorsprung schlagen. Allein, das alles ist ein Muster ohne Wert, weil die Frage, ob die Saison eine erfolgreiche war, nun einzig und allein an den beiden kommenden Spielen gegen Kickers Offenbach hängt.

Spieltagsvorschau: FC Viktoria Berlin 1889 (H)

21. Mai 2015 at 16:00

Regionalliga Nordost, 30. Spieltag, 24.05.2015 22.05.2015 23.05.2015

Zugegeben, es fällt schon einigermaßen schwer, sich angesichts der bevorstehenden Relegation noch einmal ausführlichere Gedanken über das letzte reguläre Punktspiel der Saison 2014/2015 zu machen. Aber es hilft ja nichts: Der Spieltag steht nun mal noch an und verdient es dementsprechend auch, genauso gewürdigt zu werden wie die 29 anderen vorher. Zu Gast im letzten Heimspiel vor der ersten Relegationspartie gegen die Kickers Offenbach ist Viktoria Berlin.

Staffelsieger!

17. Mai 2015 at 18:36

Hertha BSC U23 – 1. FC Magdeburg, 29. Spieltag, 1-4 (1-2)

Der 17.05.2015 ist also der Tag, an dem der 1. FC Magdeburg die Regionalliga Nordost gewinnt. Irre. Und Wahnsinn, wie schnell es im Fußball mitunter gehen kann. Am gleichen Tag vor drei Jahren, also am 17.05.2012, leckten wir gerade noch unsere Wunden nach einer 0-2-Heimniederlage gegen den VfB Lübeck vor 2.500 (!) Zuschauern im Heinz-Krügel-Stadion, die – ebenfalls vor dem abschließenden Spieltag – unseren letzten Tabellenplatz in der damaligen Regionalliga Nord zementieren sollte. In der Folge bauten erst Andreas Petersen und anschließend Jens Härtel, immer im Hintergrund aber vor allem Mario Kallnik, eine Mannschaft auf, die heute, eine Runde vor Schluss in der Regionalliga Nordost, den Staffelsieg perfekt machte. Und irgendwie habe ich immer noch so ein bisschen was im Auge.

Spieltagsvorschau: Hertha BSC U23 (A)

15. Mai 2015 at 15:28

Regionalliga Nordost, 29. Spieltag, 17.05.2015

Und da steht es auch schon vor der Tür, das letzte Auswärtsspiel der Punkterunde 2014/2015. Gegen die “kleine Hertha” ist die Marschroute klar: Man will unbedingt gewinnen, um auch weiterhin alle Staffelsieg-Trümpfe selbst in der Hand zu behalten. Mit der U23 der Berliner trifft man dabei allerdings auf einen unangenehm zu spielenden Gegner, der unserer Mannschaft in der Vergangenheit ein ums andere Mal ordentlich zusetzen konnte und der in dieser Saison zuhause erst eine Partie verlor. Dazu haben sich die Schützlinge von Trainer Ante Covic inzwischen auf den dritten Tabellenrang vorgearbeitet und konnten 3 der letzten 4 Spiele siegreich gestalten. Lediglich dem FSV Zwickau (!) musste man sich am 26. Spieltag mit 2-3 geschlagen geben, konnte dabei aber einen 0-3-Rückstand nach 47 Minuten noch um 2 Tore verkürzen. Der 1. FC Magdeburg dürfte also mehr als gewarnt sein und wird alles aufbieten müssen, um diese wichtige und vielleicht vorentscheidende Partie siegreich zu gestalten. 

Wenn Du die Dinger vorn nicht machst…

12. Mai 2015 at 18:12

1. FC Magdeburg – BFC Dynamo, 28. Spieltag, 1-1 (1-0)

Für den einen ist es ein vergebener Matchball, für den anderen steigert sich die Enttäuschung über die verpasste Möglichkeit, für eine kleine Vorentscheidung im Rennen um den Staffelsieg zu sorgen, zum kurz bevorstehenden Untergang des Abendlandes. Und für wieder andere bedeutet das 1-1 gegen den BFC am 28. Spieltag schlichtweg die Fortsetzung der Serie ungeschlagener Spiele und nunmehr einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Zwickau bei noch zwei ausstehenden Begegnungen. So unterschiedlich können die Meinungen sein. Fakt ist: Die Größten der Welt haben natürlich eine große Möglichkeit nicht genutzt, können aber nach wie vor aus eigener Kraft die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost erreichen. Allerdings ist nach der Begegnung gegen die Berliner Dynamos auch klar, dass der Weg in den nächsten beiden Spielen mit Sicherheit nicht einfacher geworden ist. Und dann gibt es da auch noch Clubfans, die leider eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass ihnen zur Drittligatauglichkeit noch ein ganzes Stück fehlt, aber dazu kommen wir noch. 

Spieltagsvorschau: BFC Dynamo (H)

8. Mai 2015 at 19:18

Regionalliga Nordost, 28. Spieltag, 10.05.2015

Es ist schon ganz schön krass, was in einer Woche so alles passieren kann: Da verlängert der Top-Torjäger seinen Vertrag vorzeitig bis 2016, nachdem vorher bereits eine weitere Neuverpflichtung für das Spieljahr 2015/2016 bekannt gegeben wurde. Da gibt es die Nachricht, dass Stammkeeper Jan Glinker sehr wahrscheinlich bis zum Saisonende ausfällt, aber zur Relegation doch wieder fit sein will. Und dann lehnt der Nordostdeutsche Fußballverband auch noch einen Antrag vom Club und dem FSV Zwickau ab, aus Gründen der Chancengleichheit mit dem feststehenden Relegationsgegner aus Offenbach den letzten Spieltag um einen Tag nach vorn zu verschieben. Eigentlich wären all diese Punkte eigene Beiträge wert, würde nicht derzeit auch außerhalb der blau-weißen Welt so einiges passieren, was dann doch ein höheres Maß an Zeit und Aufmerksamkeit fordert. Ach ja, Fußball gespielt wird am kommenden Wochenende irgendwie auch noch. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern das nächste so genannte Traditionsduell gegen den ehemaligen Schiebemeister aus Berlin, den BFC Dynamo. Drei Tage vor der Begegnung sind bereits über 8.500 Karten verkauft, mit einer tollen Kulisse darf also gerechnet werden.