Stirnrunzeln

26. April 2015 at 21:00

1. FC Magdeburg – FSV Budissa Bautzen, 26. Spieltag, 2-0 (1-0)

Puh, wenn das mal nicht ein hartes Stück Arbeit war. Ich wäre sogar fast bereit zu sagen, dass es sich bei der Partie gegen Bautzen um einen der möglicherweise schwächsten Heimauftritte unserer Elf in dieser Saison gehandelt hat (den unterirdischen Neustrelitz-Kick mal außen vor gelassen). Auch wenn das Spiel mit 2-0 an Blau-Weiß ging, erzählt schon allein der Umstand, dass das 1-0 aus einer feinen Einzelaktion unseres Kapitäns resultierte und das 2-0 nach einem kapitalen Fehler des Bautzener Keepers fiel, eine ganze Menge über die Begegnung. Da es Zwickau aber parallel irgendwie schaffte, nach einer 3-0-Führung noch zwei Gegentore zu kassieren, haben wir trotz einer schwachen Leistung sogar noch ein Törchen gutgemacht. Ob man hier schon von Meisterdusel sprechen kann? Trotzdem: In der Form von heute dürfte es am kommenden Wochenende in Jena ziemlich schwierig werden, aus 16 ungeschlagenen Partien mit 15 Siegen 17 und 16 zu machen.

Spieltagsvorschau: Budissa Bautzen (H)

24. April 2015 at 15:47

Regionalliga Nordost, 26. Spieltag, 26.04.2015

Im viertletzten Heimspiel der Saison (die Relegation mit eingerechnet) geht es am 26. Spieltag letztmalig gegen einen sächsischen Vertreter, zu Gast im Heinz-Krügel-Stadion ist die Mannschaft von Budissa Bautzen. Und damit genau das Team, bei dem am 11. Spieltag unsere Serie von (bisher) 15 Partien in Folge ohne Niederlage begann. Die Bautzener, die unter der Woche in einem Nachholspiel des 23. Spieltages knapp gegen den FSV Zwickau unterlagen,  stehen als Liganeuling aktuell mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenrang und gewannen von den vergangenen fünf Partien lediglich eine. Auch auswärts reisst die Mannschaft nicht unbedingt Bäume aus, spielte aber immerhin schon 7x Unentschieden. Das deutet auf einen ziemlich biederen Gast hin, gegen den unsere Mannschaft wohl vor allem geduldig wird spielen müssen, um dann hoffentlich den 15. Sieg im 16. Spiel feiern zu können. 

Big Point

21. April 2015 at 16:23

TSG Neustrelitz – 1. FC Magdeburg, 25. Spieltag, 0-1 (0-1)

Im Moment hat mich dieses ‘echte Leben’ ja mal wieder voll im Griff, daher erst heute, mit einiger Verspätung und eher kurz die Gedanken zum wichtigen Auswärtssieg bei der TSG Neustrelitz. Der ja, wenn man sich die Pressekonferenz nach dem Spiel anschaut, von den Kontrahenten durchaus unterschiedlich bewertet wurde. Jens Härtel sah einen hochverdienten Sieg seiner Mannschaft, während Andreas Petersen wiederum seine Mannen als das bessere Team einschätzte. Die bei der Neustrelitzer Pressekonferenz offenbar ebenfalls anwesende allgemeine Öffentlichkeit hingegen hatte wohl eine gänzlich andere Wahrnehmung als unser Trainer. Die Wahrheit wird, wie so oft, wohl irgendwo dazwischen liegen. Fakt ist und bleibt aber, dass die Größten der Welt am Ende ein Tor mehr auf der Habenseite verbuchen konnten als Neustrelitz und den Platz dementsprechend als Sieger verließen.

Spieltagsvorschau: TSG Neustrelitz (A)

17. April 2015 at 15:36

Regionalliga Nordost, 25. Spieltag, 19.04.2015

Nach dem Pokalfight ist vor dem nächsten Punktspiel – und das führt die Größten der Welt zur TSG nach Neustrelitz. Deren Trainer, ein gewisser Andreas Petersen, sah sich am Mittwoch das Landespokalhalbfinale im Heinz-Krügel-Stadion an und wird sicher nicht böse darum gewesen sein, dass Blau-Weiß über 120 Minuten Vollgas geben musste. So stellt sich also, wie schon nach dem DFB-Pokal-Spiel gegen Leverkusen, die Frage, wie unsere Mannschaft die hohe Belastung unter der Woche verkraftet hat und wie sie das schwere Auswärtsspiel beim letztjährigen Meister der Regionalliga Nordost angehen wird. 

Lotterie

16. April 2015 at 16:07

1. FC Magdeburg – Hallescher FC, Landespokal-Halbfinale, 3-5 n.E. (0-0, 0-0)

Am Ende musste also die Lotterie entscheiden, wer den Einzug ins Finale des diesjährigen Landespokals feiern durfte. Und das war ärgerlicherweise nicht der 1. FC Magdeburg. Irgendwie war es auch symptomatisch für das Spiel, dass der Sieger der Begegnung letzten Endes in dieser vielleicht brutalsten Form des Entscheids ermittelt werden musste – ein Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften war jedenfalls über die gesamte Spieldauer kaum zu erkennen. Mehr noch: Mit der größten Chance der Partie hätte Nicolas Hebisch die Begegnung in der 105. Minute für uns entscheiden können. Vielleicht entscheiden müssen. So aber jubelten die Anderen in unserem Stadion und bleiben von der Begegnung lediglich die allseitigen Stolz- und “Kopf hoch!”-Bekundungen. Und natürlich hier und dort auch die Verweise auf die unterschiedliche Ligazugehörigkeit beider Mannschaften. Mir ist das zu einfach.

Spieltagsvorschau: Hallescher FC (H)

14. April 2015 at 19:55

Landespokal-Halbfinale, 15.04.2015

Dann will ich also auch mal einstimmen in den allgemeinen Hype um das Spiel gegen unseren Erzrivalen aus dem Süden. Es heißt wieder einmal “Pokal” und wir alle wissen ja: “Wer Pokal sagt, meint den 1. FC Magdeburg!” Über 19.000 Zuschauer werden zum Derby erwartet und wenn die Stimmung auch nur ansatzweise so wird, wie die ‘Trockenübungen’ am vergangenen Spieltag gegen den VfB Auerbach erahnen ließen, wird in unserer Arena wohl das Dach wegfliegen. Für all diejenigen, die keine Karte mehr bekommen (haben) und/oder aus anderen Gründen nicht live im Stadion sein können, bietet der MDR einen Livestream der Begegnung. Alle andere werden im Heinz-Krügel-Stadion vermutlich wieder Zeugen einer denkwürdigen Partie. 

Einsingen für den Landespokal

12. April 2015 at 14:10

1. FC Magdeburg – VfB Auerbach, 24. Spieltag, 3-0 (3-0)

Völlig verdient und irgendwie auch völlig entspannt gewinnen die Größten der Welt das Vor-Derby-Heimspiel gegen Auerbach am 24. Spieltag der Regionalliga Nordost. So entspannt, dass sich die Nordtribüne ab etwa der 60. Minute ganz auf das Einsingen für das nun anstehende Derby im Landespokal-Halbfinale am 15.04. konzentrieren konnte – (zunächst) etwas verunglückte und dann aber doch ziemlich geile Wechselgesänge inklusive. Die Mannschaft sorgte zuvor bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse und damit für ausgesprochen gute Stimmung auf den Rängen. Zwickau muss nun erst einmal wieder nachziehen und Halle? Wird vermutlich die Landespokalsaison am kommenden Mittwochabend für beendet erklären können. 

Spieltagsvorschau: VfB Auerbach (H)

9. April 2015 at 17:00

Regionalliga Nordost, 24. Spieltag, 11.04.2015

“Endlich wieder HKS!” heißt es am 24. Spieltag nicht nur für mich, sondern hoffentlich auch für viele, viele andere Blau-Weiße, wenn es im nächsten Heimspiel gegen den VfB Auerbach geht. Es gilt, die Hinspielniederlage wettzumachen und die großartige Serie von 13 Spielen, die nicht verloren gingen, mit einem Heimsieg auf 14 auszubauen. Außerdem steht in der Folgewoche das Landespokal-Halbfinale gegen die Sportfreunde aus der Saalestadt auf dem Programm, für das ein souveräner Heimsieg so ziemlich die beste Einstimmung wäre. Und da es so aussieht, als würde auch das Wetter mitspielen, gibt es eigentlich wenige Argumente gegen einen Besuch unseres schönen Heinz-Krügel-Stadions – zumal im Rahmen des Spiels auch der 6. Behindertentag stattfinden wird und der Club mit einem bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt aufwartet.

Restprogramm-Orakelei

5. April 2015 at 11:13

1-0 gewinnt der 1. FC Magdeburg am 23. Spieltag der Regionalliga Nordost gegen den Berliner AK und holt damit aus den Spitzenspielwochen starke 7 von 9 möglichen Punkten. Lediglich gegen den FSV Zwickau musste man sich mit einem Unentschieden begnügen, gegen Wacker Nordhausen gewann man dagegen auswärts mit 5-0. Nach dem 23. Spieltag stehen die Größten der Welt nun auf dem ersten Tabellenplatz und konnten gegenüber Zwickau vorlegen, deren Spiel in Bautzen witterungsbedingt ausgefallen war. Nordhausen verabschiedet sich dagegen mit einer 4-0-Niederlage gegen die TSG Neustrelitz endgültig aus dem Aufstiegsrennen und hat nunmehr bei der gleichen Anzahl absolvierter Spiele schon 8 Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer.

Spieltagsvorschau: Berliner AK (H)

2. April 2015 at 14:19

Regionalliga Nordost, 23. Spieltag, 04.04.2015

Die Spitzenspielwochen gehen weiter für die Größten der Welt. Diesmal ist im heimischen Heinz-Krügel-Stadion der Berliner Athletik-Klub zu Gast. In der Tabelle trennen beide Mannschaften zwar sechs Punkte, mit 5 Siegen aus den ersten 6 Spielen 2015 und 6 aus den letzten 7 hat sich der BAK aber so langsam an die Spitzengruppe der Liga herangepirscht. Es ist also in gewisser Weise auch ein Spiel zweier Mannschaften, die ihre jeweiligen Läufe fortsetzen wollen, wobei uns auf dem Weg in die Relegation natürlich nur und ausschließlich ein Heimsieg weiterhilft. Der Vorverkauf läuft, sicherlich auch bedingt durch die Osterfeiertage, nicht so gut wie noch gegen Zwickau, am Ende werden es wohl um die 8.000 Zuschauer sein, die das Spiel live verfolgen werden.